Anzeige

Polizeibericht

18-jähriger Bayreuther kracht in Auto

Zu einer Kollision zwischen zwei Fahrzeugen kam es am frühen Samstagmorgen (18.01.2020), gegen 00.35 Uhr. Dabei übersah ein 18-jähriger Fahranfänger einen Vorfahrtsberichtigten VW-Fahrer.

Auto schleudert gegen Laterne und Verkehrszeichen

Der 18-jähriger Opelfahrer aus Bayreuth befuhr zum Unfallzeitpunkt den Papiermühlweg in Selb und übersah einen aus der Marienstraße kommenden, vorfahrtberechtigten 48-jährigen Selber VW-Fahrer. Trotz Vollbremsung konnte der Ortsansässige einen Zusammenstoß mit dem jungen Fahranfänger nicht mehr verhindern.

Während der Unfallverursacher nach dem Aufprall unverletzt auf der Gegenfahrbahn zu Stehen kam, schleuderte der VW des Geschädigten noch gegen eine Straßenlaterne und ein Verkehrszeichen. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

In der Nacht auf Freitag war ein 20-jähriger Bayreuther auf Drogen mit dem Auto unterwegs. Nicht nur er, sondern auch sein Beifahrer hatten zusätzlich noch Drogen dabei.