Anzeige


NachrichtenPolizeibericht

19-Jähriger stirbt bei schwerem Verkehrsunfall

Am späten Samstagnachmittag (25.01.2020) hat sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Zwei Autos stießen frontal auf der Staatsstraße ST 2195 bei Selbitz zusammen. Drei Frauen und ein Mann wurden mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. Ein 19-Jähriger erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen.

Autos stoßen frontal zusammen

Ein 79-Jähriger war gegen 17:15 Uhr mit seinem Opel Astra auf der Staatsstraße von Selbitz in Richtung Weidesgrün unterwegs. Seine 78-jährige Ehefrau saß neben ihm auf dem Beifahrersitz. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet der Opel-Fahrer auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Audi A3 zusammen. Dabei erlitten die 18-Jahre alte Audi-Fahrerin und ihre 17-jährige Mitfahrerin schwere Verletzungen. Der 19-jährige Beifahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Staatsstraße war komplett gesperrt

Auch das Ehepaar im Opel Astra erlitt schwere Verletzungen. Die Verletzten kamen in umliegende Krankenhäuser. Sowohl die Feuerwehr als auch der Rettungsdienst waren am Unfallort im Einsatz. Die Staatsanwaltschaft Hof forderte einen Sachverständigen an, der die Beamten der Polizei Naila vor Ort bei der Klärung der Unfallursache unterstützte. Die Einsatzkräfte sperrten die Staatsstraße für die Dauer der Unfallaufnahme komplett ab. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 11.000 Euro.