Polizeibericht

20-Jähriger ruft erst die Polizei und klaut dann Fahrrad

In der Nacht auf Donnerstag war ein 20-Jähriger in Hof zuerst Opfer und dann Täter. Die Einzelheiten gibt’s hier.

Von drei Männern bedroht

Die Geschichte begann am Mittwoch gegen 23 Uhr. Da geriet der Heranwachsende an der Michaelisbrücke mit drei bislang unbekannten Personen in Streit. Der Grund lag offenbar in einer Beziehungsproblematik. Im Laufe des Gesprächs soll der junge Mann bedroht worden sein. Rund zwei Stunden später, entschloss sich der 20-Jährige die Hofer Polizei zu verständigen. Die Beamten nahmen den Sachverhalt vor Ort auf und leiteten Ermittlungen ein.

Auf gestohlenem Fahrrad unterwegs

Kurze Zeit später sahen die Ordnungshüter den 20-Jährigen erneut, diesmal allerdings mit einem BMX-Fahrrad, das er vorher nicht mit sich führte. Darauf angesprochen gab der geborene Thüringer zu, das Rad, im Wert eines mittleren dreistelligen Euro-Betrags, unmittelbar vorher aus einem Hausflur in der Leimitzer Straße entwendet zu haben.

Die Polizeibeamten stellten das rote BMX-Rad als Beweismittel sicher und leiteten auch gegen den 20-Jährigen ein Verfahren wegen Diebstahls ein.

Am Mittwochabend rastete in Bayreuth ein Mann im Streifenwagen der Polizei aus und griff die Beamten an.