Anzeige


Polizeibericht

21-Jähriger randaliert an Tankstelle und geht auf Personal los

Am Freitagabend (7. Februar 2020) ist es in einer Tankstelle zu einem Polizeieinsatz gekommen.

Einsatz in Hofer Tankstelle: Hausfriedensbruch und Körperverletzung

Gegen 22:45 Uhr betrat ein junger Mann eine Tankstelle in der Wunsiedler Straße in Hof und trank dort ein Bier. Als er vom Personal in der Tankstelle auf das Alkoholverbot in der Tankstelle angesprochen wurde, öffnete sich der junge Mann nur ein weiteres Bier. Nach mehrfacher Aufforderung die Tankstelle zu verlassen, ging er nach draußen und warf dort vor der Eingangstür eine Flasche auf den Boden.

Dann wollte er die Tankstelle wieder betreten. Als der Angestellte in der Tankstelle dies verhindern wollte, trat ihm der junge Mann gegen das Schienbein. Dann wurde die Polizei hinzugezogen. Als die Polizeibeamten die Anzeige wegen Körperverletzung und Hausfriedensbruch gegen den 21-jährigen Mann aufnehmen wollten, reagierte er sofort aggressiv und gab seine Personalien nicht an.

Polizei fesselt 21-Jährigen

Bei der folgenden Durchsuchung versuchte er sich zu entfernen und musste festgehalten werden. Nach Angaben der Hofer Polizei wollte sich der junge Mann aus den Griffen losreißen. Unter erheblichem Krafeinsatz wurde er dann gefesselt. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der 21-jährige wird nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Hausfriedensbruch und Körperverletzung angezeigt.

Am Freitagmorgen kam es in Hof ebenfalls zu einem Polizeieinsatz. Dabei verprügelte ein Mann den Liebhaber seiner Frau.