Anzeige
Polizeibericht

67-jähriger Autofahrer verliert die Kontrolle und kracht in Auto – 38.000 Euro Schaden

Ein 67-Jähriger hat am Montagmorgen (24.2.2020) in Münchberg die Kontrolle über sein Auto verloren. Dadurch krachte er in ein geparktes Auto. Eine Hauswand wurde durch den Unfall ebenfalls beschädigt.

38.000 Euro Schaden

Der 67-jährige Münchberger fuhr mit seinem Auto auf der Gartenstraße in Richtung Bayreuther Straße. Plötzlich bekam bekam er gesundheitliche Probleme. Dadurch verlor der Mann die Kontrolle über seinen Nissan und prallte gegen einen am Fahrbahnrand abgestellten Seat. Durch die Wucht des Aufpralles ist der Seat auf einen davor geparkten Pkw geschoben worden. Dieser stieß dann gegen eine Hauswand und beschädigte diese ebenfalls. Der Münchberger wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf etwa 38.000 Euro.

Ein VW-Bus hat eine Kurve geschnitten, ist dadurch mit einem BMW aneinander geraten und anschließend abgehauen.