Polizeibericht

A70: Zweimal von der Straße abgekommen

A 9/THURNAU – Am Sonntagabend fuhr ein 40-jähriger mit seinem Kleinbus auf der A70 in Richtung Bayreuth. Auf Höhe Trockau prallte er aus Unachtsamkeit gegen die rechte Schutzplanke und kam anschließend total beschädigt auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Diverse Fahrzeugteile und Betriebsstoffe befanden sich auf der rechten Fahrspur. Für die kompletten Reinigungsarbeiten waren das THW Kulmbach und die Feuerwehren  aus Thurnau, Neudrossenfeld, Schirradorf und Atzendorf vor Ort.

Kurz danach befuhr die gleiche Strecke eine 18-jährige aus dem Raum Bayreuth und sah das unfallbeschädigte Auto auf dem Standstreifen, verriss aus noch ungeklärter Ursache das Lenkrad ihres Mazda, überfuhr ein Verkehrszeichen und kam im Straßengraben zum Stehen. Die junge Frau war kurzfristig bewusstlos und konnte glücklicherweise durch Mitarbeiter des THW Kulmbach befreit und erstversorgt werden. Danach kam sie durch einen Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus und befindet sich auf dem Weg der Besserung. Der Gesamtschaden bei beiden Unfällen wird mit etwa 15.000 Euro beziffert.