Polizeibericht

A9: Teure Urlaubsfahrt mit dem Wohnwagen

A9/HAAG – Eine dänische Familie ist am Samstagvormittag ins Visier der Bayreuther Verkehrspolizisten geraten. Die Gruppe aus fünf Personen wurde auf dem Weg nach Kroatien im Gemeindegebiet Haag einer Kontrolle unterzogen. Die Weiterfahrt wurde dann teurer als erwartet.

Während der Vater auf dem Beifahrersitz schlief, fuhr die 40-jährige Mutter der Familie das Wohnwagen-Gespann. Allerdings konnte sie den Polizeibeamten keinen Führerschein der Klasse BE vorweisen, der dazu erforderlich war. Die Frau musste vor Ort eine Sicherheitsleistung in Höhe von 300 Euro hinterlegen. zudem wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Führerschein gegen sie eingeleitet. Im Anschluss an die Kontrolle, konnte die Reise fortgesetzt werden.