Anzeige


Polizeibericht

A9: Zwei Autos krachen am Bindlacher Berg ineinander – ein Verletzter

Am Dienstagmorgen (4.2.2020) sind am Bindlacher Berg zwei Autos ineinander gekracht. Dabei hat sich eine Person verletzt. Ein Lastwagenfahrer beging Fahrerflucht.

Lastwagen muss auf der Autobahn anhalten

Ein Lastwagen fuhr am Dienstagmorgen auf der A9 in Richtung Bayreuth. Aufgrund einer Panne eines anderen Wagens, musste der Lkw dann jedoch die Spur wechseln. Die Polizei hatte die rechte Spur an der Stelle des Pannenfahrzeugs gesperrt.

Doch der Verkehr ließ es nicht zu, dass der Lastwagen auf die mittlere Spur wechseln konnte, so hielt er auf dem rechten Streifen an. Dann versuchte er doch, aus dem Stand auf die mittlere Spur einzuscheren. In dem Moment fuhr gerade ein 34-Jähriger in einem blauen Opel Corsa heran. Hinter diesem fuhr ein 25-Jähriger in einem roten VW. Beide bremsten stark, als der Lastwagen vor ihnen auf den mittleren Fahrstreifen fuhr.

Zwei Autos krachen ineinander

Aufgrund der nassen Fahrbahn krachte der VW dabei in den Opel. Der Opel-Fahrer wurde hierbei verletzt. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Der Laswagen hielt nicht an und setzte sein Fahrt fort.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 7.000 Euro.  Während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen. Die Verkehrspolizei Bayreuth sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zu dem flüchtigen Lastwagen geben können.

Auf der A9 raste ein Mercedes bei nasser Autobahn mit 84 Stundenkilometern zu viel über die A9.