Anzeige

Polizeibericht

Abgemeldeter Lkw unterwegs – Zoll ermittelt in Frankreich

Am Freitagmittag (24.01.2020) hat der Zoll einen französischen Sattelzug auf dem Autohof in der Nähe von Naila kontrolliert. Dabei fanden die Beamten heraus, dass der Fahrer mit seinem Gespann von Frankreich in die Ukraine wollte.

Ein Reichsbürger hat sich im Raum Bayreuth mit Messern im Auto verschanzt.

In Frankreich ermittelt

Das Problem dabei war, dass weder der Lkw noch der Anhänger die nötigen Ausfuhrkennzeichen hatten. Der Fahrer verwendete allerdings einfach die alten Kennzeichen weiter und machte sich auf den Heimweg. Der Zoll ermittelte in Frankreich und fand heraus, dass das Gespann nicht mehr angemeldet war.

Die Polizei Naila hat die weiteren Schritte übernommen. Der Fahrer musste eine Sicherheitsleistung bezahlen und durfte nicht mehr weiterfahren. Erst wenn er sich die notwendigen Ausfuhrkennzeichen besorgt hat, darf er sich wieder auf den Weg machen.