Nachrichten

Abifilm 2019: Das Ernestinum-Kartell

Düstere Stimmung, ein Mann in Gefahr – mafiöse Zustände. So beginnen die ersten Minuten des diesjährigen Abifilms vom GCE.

Jedes Jahr lassen sich die Abiturienten etwas Besonderes zu ihren Abschluss einfallen. Pünktlich zum Abischerz drehen die Schüler einen Film, der den Schulalltag und die Lehrer auf lustige Art darstellt.

So ein Film ist bei uns Tradition. Allerdings wollten wir dieses Jahr einen Film präsentieren, der seines Namens würdig ist.

Mein Freund Nick Hohlbach hat dann das Drehbuch verfasst, während ich für die Regie und filmische Umsetzung zuständig war.

(Louis Angerer, Abiturient am GCE)

Nach nur fünf Drehtagen war dann der diesjährige Abifilm „Das Ernestinum Kartell“ im Kasten. Das Ergebnis sehen Sie über dem Text.