NachrichtenPolizeibericht

Absichtlich an die falsche Adresse: Trickbetrügerei auf Ebay

Mit Hilfe eines 60 Jahre alten Manns aus dem Landkreis Wunsiedel ist die Polizei einem Ebay-Trickbetrüger auf die Schlichte gekommen.

Der Mann bestellte sich über Ebay eine Kappsäge bei einer vermeintlichen Berliner Firma. Den geforderten Kaufpreis in Höhe von 952 Euro überwies der Käufer sofort, einzig die Säge wurde nie geliefert.

Absichtlich an die falsche Adresse

Der Grund: Der unbekannte Anbieter hatte die Ware via Packstation über DHL versandt, gab jedoch bewusst eine nicht existente Lieferadresse an, sodass das Paket unzustellbar war und deshalb wieder zurück an den Absender ging.

Immer das gleiche Muster

Im Nachhinein stellte sich heraus, dass der Anbieter aufgrund mehrerer gleichgelagerter Fälle bereits bei Ebay gesperrt wurde. Der 60-jährige Geschädigte erstattete Anzeige wegen Betrugs.