Nachrichten

Aktion mitten in Frankfurt: Womit das Fichtelgebirge punktet

Am Samstag waren mitten auf dem Frankfurter Roßmarkt ein Wald-Panorama, zwei durchsichtige Würfel unterschiedlicher Größe samt Menschen darin sowie ein großes Zelt zu sehen. Die Aktion #freiraumfürmacher wollte den Hessen zeigen, was man fürs gleiche Geld an Wohnraum in Frankfurt und im Fichtelgebirge bekommen kann. Wovon man im Fichtelgebirge noch profitiert, erfahren Sie im Folgenden.

Gute Work-Life-Balance

Mit der Kampagne #freiraumfürmacher soll deutschlandweit darauf aufmerksam gemacht werden, welche Möglichkeiten es für Unternehmer, Arbeitnehmer und Familien im Fichtelgebirge – und somit auch im Nord-Osten des Bayreuther Landkreises – gibt. Bereits im Vorjahr war das Team in Berlin oder München vor Ort, um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen.

Würfel in Frankfurt
So viel Wohnraum gibt’s für ein und das gleiche Geld. Foto: freiraumfürmacher

Wir haben wirklich bezahlbaren Wohnraum, wir haben Arbeitsplätze bei renommierten Unternehmen, darunter vielen Hidden Champions. Die kurzen Wege zur Arbeit, keine Staus und die ausgesprochen positive Work-Life-Balance machen das Leben und Arbeiten im Fichtelgebirge zu einem kleinen Traum. Nur weiß das leider kaum jemand.

(Katharina Hupfer, Willkommensagentur Fichtelgebirge)

Wovon Unternehmer im Fichtelgebirge profitieren

Doch das solle sich künftig ändern. Auch Unternehmer können von den Gegebenheiten im Fichtelgebirge profitieren:

Bei uns hat man vor allem Platz. Ein neues Bürogebäude, eine Produktionshalle, eine Teststrecke – wer gründen oder expandieren will, ist hier genau richtig.

(Katharina Hupfer, Willkommensagentur Fichtelgebirge)

Fichtelgebirgsnews. Foto: freiraumfürmacher

In Frankfurt wurden außerdem die Fichtelgebirgsnews, d.h. spezielle Abreißzettel, verteilt sowie Reverse Graffitis kreiert. Diese Schriftzüge und Bilder sind entstanden, indem Frankfurter Straßen und Wände mit Bürsten und Reinigungsmitteln gesäubert wurden.