medi bayreuth

Allstar-Day: Jetzt zwei Bayreuther dabei

Neben Andreas Seiferth im Team National wird medi bayreuth beim Allstar-Game der Basketball-Bundesliga am 23. März in Trier nun auch mit einem Spieler in der Auswahl der internationalen Allstars vertreten sein. Wie medi meldet, wurde De’Mon Brooks für den Berliner Luke Sikma nachnominiert.

Da Alba Berlin im Halbfinale des Euro-Cups einen Tag vor dem Allstar-Day in Andorra spielt, werden Spieler und Trainer der Albatrosse nicht an dem Schaulaufen teilnehmen.

Berlins Head-Coach Aito Garcia Reneses wird beim Allstar-Game von Vechtas Pedro Calles vertreten, für Niels Giffey und Johannes Thiemann wurden Philipp Schwethelm und Martin Breuning nachnominiert.

„Die Qualifikation von Alba Berlin für das Halbfinale des Euro-Cup ist hochverdient und eine tolle Sache auch für die BBL. Wir wünschen dem Klub viel Erfolg in der Best-Of-Three-Serie gegen MoraBanc Andorra. So gerne wir Aito Garcia Reneses samt seinen Spielern und seinem Trainerstab als Aushängeschilder der Liga auch dabei gehabt hätten.“

(Stefan Holz, Geschäftsführer der BBL)

Für das Allstar-Team „National“ spielen demnach:

Starter: John Bryant, Danilo Barthel, Maodo Lo, Ismet Akpinar, Per Günther

Bankspieler: Christian Sengfelder, Andreas Seiferth, Anthony DiLeo, Yorman Polas Bartolo, Patrick Heckmann, Martin Breunig, Philipp Schwethelm

Für das Allstar-Team „International“ laufen auf:

Starter: Will Cummings, Rickey Paulding, Derrick Williams, Augustine Rubit, Javonte Green

Bankspieler: Michael Stockton, Tyrese Rice, T.J. Bray, Austin Hollins, Scott Eatherton, Rasid Mahalbasic, De’Mon Brooks

Ähnliche Artikel

Close