Polizeibericht

Als Polizeiauto durch Bayreuth gefahren – um sich Platz zu verschaffen

Ein 23-jähriger Mann aus dem Landkreis Kulmbach fuhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit seinem Auto im Bayreuther Industriegebiet. Ein vor ihm fahrendes Fahrzeug fuhr ihm offensichtlich nicht schnell genug, so dass er ein widerrechtlich in der Sonnenblende verbautes Blaulicht zum Einsatz brachte, um freie Bahn zu haben. Das berichtet die Polizei.

Außerdem war in Bayreuth ein Exhibitionist unterwegs. Ein Mann soll deutliche Bewegungen an seinem Penis vollzogen haben.

Fahrer in Bayreuth bezweifelt Echtheit

Der Fahrer des vorausfahrenden Fahrzeuges machte zwar Platz, verständigte jedoch zeitgleich die Bayreuther Polizei, da er an der Echtheit des vermeintlichen Polizeifahrzeuges zweifelte. Das falsche „Einsatzfahrzeug“ konnte letztendlich durch einen richtigen Streifenwagen in der Bindlacher Allee gestoppt werden, berichtet die Polizei. Dem Fahrer drohen nun Anzeigen wegen Nötigung und Amtsanmaßung.