Nachrichten

Amazon plant Verteilzentrum in Bayreuth

Der Internet-Händler Amazon will in Bayreuth ein neues Verteilzentrum bauen und so mehr als 100 neue Arbeitsplätze schaffen. Das bestätigt auch die Stadt auf Nachfrage des Bayreuther Tagblatts.

Verteilerzentrum auf Gelände der Markgrafenkaserne

Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe habe vergangene Woche die Fraktionsvorsitzenden im Stadtrat über die Absicht des Unternehmens Amazon, in Bayreuth einen Standort zu begründen, informiert, teilt Pressesprecher Joachim Oppold mit. Bei diesem Termin waren auch Vertreter des Unternehmens Amazon anwesend. Es soll ein entsprechendes Gebäude auf den Flächen der ehemaligen Markgrafenkaserne, die für Logistik vorgesehen werden, errichtet werden. Vom Eigentümer der Flächen sei ein entsprechender Bauantrag gestellt worden. Seitens der Stadt sei zugesagt, die eingereichten Unterlagen schnellstmöglich zu prüfen.

Brigitte Merk-Erbe. Foto: Carolin Richter

Für Bayreuth ist diese weitere neue Ansiedlung eines Unternehmens Bestätigung der Standortqualität der Stadt. Es werden zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen, was für die Region von erheblicher Bedeutung ist.

(Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe)

110 Arbeitsplätze geplant

„Wir rechnen damit, dass wir im ersten Schritt zirka 110 Arbeitsplätze schaffen, dazu kämen zirka 450 Fahrer von unseren Lieferpartnern. Amazon arbeitet mit kleinen und mittelständischen unabhängigen Lieferpartnern auf der letzten Meile zusammen“, teilt Amazon zu den Plänen auf Nachfrage mit.

In dem Verteilzentrum werden Pakete aus den Logistikzentren für die Auslieferung an den Kunden sortiert. Die Anlieferung der Pakete aus den Logistikzentren oder Sortierzentren erfolge vor allem nachts. Mit der Sortierung werden die Routen für die Auslieferung berechnet.

Die Pakete und die Routenplanung übergibt Amazon an die jeweiligen lokalen Lieferpartner, die sie an Kunden ausliefern. In einem Verteilzentrum haben wir kein Lager.

Ein Verteilzentrum ist also für die letzten 40 bis 50 Kilometer bis zum Kunden zuständig.

(Pressestelle Amazon)