Anzeige

NachrichtenWahl 2020

Andreas Zippel, FDP, DU und JB unterstützen Thomas Ebersberger bei der Oberbürgermeister-Wahl in Bayreuth

Vor der Stichwahl kann Thomas Ebersberger (CSU) auf eine breite Unterstützung der anderen Parteien in Bayreuth zählen. In einer Pressekonferenz sagten am Mittwoch (18.3.2020) mehrere einstige Kontrahenten Ebersbergers dem CSU-Kandidaten in der Stichwahl zum Oberbürgermeister ihre Unterstützung zu.

FDP, die Unabhängigen, Junges Bayreuth und Andreas Zippel unterstützen Thomas Ebersberger in der Stichwahl zum Oberbürgermeister

In einer Pressekonferenz am Mittwoch haben Vertreter der Bayreuther FDP, der Unabhängigen, des Jungen Bayreuth und Andreas Zippel (SPD) verkündet, Thomas Ebersberger in der Stichwahl zu unterstützen. Mehr Infos gibt’s in kürze. 

Mit dabei waren Thomas Hacker (FDP), Silke Launert (CSU), Luisa Funke-Barjak (FDP), Andreas Zippel (SPD), Thomas Ebersberger (CSU), Gert-Dieter Meier (Die Unabhängigen) und Stefan Schuh (Junges Bayreuth).

FDP unterstützt Thomas Ebersberger – den Stillstand lösen

Den Anfang machte Luisa Funke-Barjak. Die FDP-Kreisvorsitzende erklärte, dass Thomas Ebersberger der richtige Mann für die Stichwahl sei. Es sei gut vernetzt, in Bayreuth verwurzelt und sehr erfahren in der Kommunalpolitik. Daneben wäre er in der Lage, den Stillstand in Bayreuth zu lösen. Als Oberbürgermeister könne er die Stadt voranbringen.

Thomas Hacker, der am 15. März 2020 noch einer von Ebersbergers Gegenkandidaten war, erklärte, dass in Bayreuth eine Wechselstimmung klar zu erkennen sei. Bei der Wahl hätten sich 75 Prozent der Wähler ganz klar gegen das “Weiter so” ausgesprochen. Von einem Oberbürgermeister Ebersberger erwartet sich Hacker ein gelebtes Miteinander und aktive Politik statt nur Lippenbekenntnisse.

Thomas Hacker von der FDP. Foto: Katharina Adler.

Ich unterstütze Thomas Ebersberger auch ganz persönlich aus ganzem Herzen!

(Thomas Hacker, FDP)

Andreas Zippel unterstützt Thomas Ebersberger privat

Andreas Zippel (SPD) betonte, dass weder die Bayreuther SPD noch die SPD-Fraktion des Stadtrats eine Wahlempfehlung aussprechen wollen, er als Privatperson jedoch schon. Dabei habe er abgewägt, welcher Kandidat für Bayreuth mehr Vorteile habe. Auf diese Frage laute die Antwort Thomas Ebersberger, erklärte Zippel.

Andreas Zippel. Archivfoto: SPD

Als Volljurist, Rechtsanwalt und Wirtschaftsjurist hat Thomas Ebersberger gehörigen Sachverstand.

(Andreas Zippel, SPD)

Zudem sieht Zippel Ebersberger auf der persönlich Ebene vorne. Dabei habe der SPD-Mann Ebersberger vor allem im Wahlkampf, in dem Zippel als Kandidat für die SPD angetreten war, als fairen Kontrahenten wahrgenommen, mit dem man immer auf Augenhöhe sprechen konnte.

Zudem herrsche, laut Zippel, eine große Kluft zwischen dem Stadtrat, der Verwaltung und der Oberbürgermeisterin. Dies sei nicht dienlich für Bayreuth. Ebersberger sei ein geeigneter Mann, diese Kluft zu schließen.

Ich werde mein Kreuz bei Thomas Ebersberger machen!

(Andreas Zippel, SPD)

Unterstützung vom Jungen Bayreuth für den CSU-Kandidaten – “für einen Wechsel”

Stefan Schuh (Junges Bayreuth) erklärte, dass er im Wahlkampf für einen Wechsel angetreten sei. Ebersberger bringe die richtigen Voraussetzungen mit sich um diesen Wechsel zu vollziehen. Zudem sei er auch der richtige Mann, um sich auf Augenhöhe mit der größer gewordenen Grünen Stadtratsfraktion zu unterhalten, da er gut vermitteln kann und sich seit Jahrzehnten im Umweltschutz einsetze, sagte Schuh. Ebersberger sei zudem eine Persönlichkeit, die Menschen zusammenbringen und ein “Wir-Gefühl” im Stadt erzeugen könne.

Stefan Schuh. Archiv: Redaktion.

Ein “Weiter so” bringt unser Bayreuth nicht voran!

(Stefan Schuh, Junges Bayreuth)

Gert-Dieter Meier (DU): “Ebersberger ist glaubwürdig, fair, verlässlich und engagiert”

Auch die Unabhängigen unterstützen in der Stichwahl Ebersberger. Dies haben sie am Montag in einer Vorstandssitzung besprochen, sagte Gert-Dieter Meier. Persönlich kenne er Thomas Ebersberger seit 30 Jahren und hat ihn als glaubwürdigen, fairen, verlässlichen und engagierten Menschen kennengelernt. Als Oberbürgermeister würde er eine neue Dynamik nach Bayreuth und ein neues Miteinander zwischen Stadtrat und Stadtverwaltung mit sich bringen. Das gehe nur mit Ebersberger.

Gert-Dieter Meier. Foto: privat

Wir brauchen einen Wechsel in Bayreuth!

(Gert-Dieter Meier, Die Unabhängigen)

Das sagt Thomas Ebersberger (CSU)

Auch Bundestagsabgeordnete Silke Launert (CSU) erklärte, dass sie Ebersberger für den richtigen Mann halte. Ihr Parteikollege sei jemand, der verschiedene Personen einbinden und Kritik annehmen könne. Ebersberger selbst freute sich über die Unterstützung, da es gut zu wissen sei, dass er mit einer Mehrheit im Stadtrat gut zusammenarbeiten könne und Vertrauen über die Parteigrenzen hinweg genießen würde. Für den Moment sei es aber wichtig, das Coronavirus vernünftig zu bekämpfen.

Thomas Ebersberger kandidiert für den Posten des Oberbürgermeisters in Bayreuth. Foto: Privat.

Wir müssen jetzt die Maßnahmen gegen das Coronavirus wirklich umsetzen.

(Thomas Ebersberger, CSU)

Aufgrund der Coronakrise hatten die anwesenden Bayreuther Parteien beschlossen, ihre Erklärungen auf einer gemeinsamen Veranstaltung zu verkünden und die Pressevertreter gebeten, in Minimalbesetzung zu erscheinen.