Nachrichten

Arbeiten auf der A9 Bindlacher Berg: Ein Ende ist in Sicht

Die Talbrücke Lanzendorf wurde zwischen den Anschlussstellen Bad Berneck und Bindlacher Berg auf der A9 instand gesetzt. Ab Mittwoch, den 27.11.2019, beginnt der Rückbau der Verkehrsführung.

Auf der A9 kam es heute zu einem Schockmoment. Ein Lastwagen fing Feuer.

Letzte Arbeiten auf der A9

Am 27.11.2019 der Rückbau der Verkehrsführung: Hierzu werden jeweils zwei Fahrstreifen am rechten Rand der Fahrbahnen München und Berlin eingerichtet. Im Mittelstreifen der Autobahn werden die für die Verkehrsführung eingerichteten Überfahrten zurückgebaut und mit Fahrzeugrückhaltesystemen geschlossen.

Die Restarbeiten bei der Talbrücke auf der A9 werden voraussichtlich am Freitag, den 6.12.2019, endgültig beendet sein, berichtet die Autobahndirektion Nordbayern. Unter anderem werden noch zwei Schilderbrücken vor und hinter der Brücke während einer kurzen Nachtsperrung eingehoben, erklärt die Autobahndirektion Nordbayern.

Die bisher gesperrte Rampe Bamberg – Berlin der Autobahn A 70 wird voraussichtlich am 29.11.2019 freigegeben.

Grund für die Sanierung auf der A9

Durch die starke Beanspruchung der Brücke in den letzten 22 Jahren war für die Sicherung deren Zukunftsfähigkeit eine erste große Instandsetzung erforderlich. Dabei wurden Kappen, Fahrbahnbeläge und die zugehörige Abdichtung der Brücke sowie die Übergangskonstruktionen durch Neubauteile ersetzt. Die Schutzeinrichtungen wurden bei dieser Gelegenheit durch Einbau von Bauteilen mit höherem Rückhaltevermögen ertüchtigt. Erfreulicherweise wurde die Baumaßnahme wie geplant vor den ersten Schneefällen termingerecht beendet, berichtet die Autobahndirektion Nordbayern. Der ursprünglich veranschlagte Kostenrahmen für die Brückeninstandsetzung von 20 Millionen Euro wurde eingehalten.