Polizeibericht

Auto beschossen: Mann hört Schlag und entdeckt Spuren von Schüssen

Am Montag, den 2.Dezember 2019 zwischen 18:10 Uhr und 18:15 Uhr, fuhr ein 45-jähriger Mann aus Leinach mit seinem weißen VW auf der A93. Von dort sei er auf die B303 in Richtung Marktredwitz abgefahren. Noch vor der Brücke, auf welcher die A93 über die B303 geführt wird, hörte der 45-Jährige einen Schlag an seinem Fahrzeug.

Außerdem ist auf der A9 ein Kleintransporter in eine Tagesbaustelle gerast. Ein Notarzt musste gerufen werden.

Schaden am Auto möglicherweise von Luftgewehr

Dieser habe sich wie ein Steinschlag angehört. Am Dienstagmorgen habe er dann zu Hause einen Lackschaden an seinem Auto festgestellt. Augenscheinlich könnte dieser Lackschaden von einem so genannten „Diabolo-Projektil“ stammen: einem Geschoss, welches bei Luftgewehren oder Luftpistolen verwendet wird.

Der Schaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei Marktredwitz ermittelt aktuell gegen Unbekannt wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Die Polizei Marktredwitz sucht deshalb Zeugen. Diese sollen sich unter der Telefonnummer 09231/9676-0 bei der Polizei melden.