Mehr Sport

Bayreuth Dragons: In der Abwehr der starken Männer

Florian Guldner ist neu bei den Bayreuth Dragons. Die aktuelle Spielzeit ist seine erste Saison bei den Footballern der Wagnerstadt. Dennoch hat er eine wichtige Rolle inne. Als Outside Linebacker ist Guldner Teil der Verteidigung. Sein Hauptaugenmerk liegt darauf, die Läufe des Gegners zu stoppen. Die Aussagen der Outside Linebackers finden Sie im Video über dem Text.

Outside Linebackers im Training

Gastspiel in Amberg

Am Wochenende spielte Guldner mit seinen Dragons bei den Mad Bulldogs in Amberg. Dabei zogen die Dragons mit 0:23 den Kürzeren. Schon in der ersten Hälfte hatte die Defensive der Wagnerstädter mit dem starken Laufspiel der Mad Bulldogs zu kämpfen. Offensiv leisteten die Bayreuther sich darüber hinaus ungewohnt viele Ballverluste. So führten die Amberger bereits zur Halbzeit mit 23:0, dem späteren Endstand.

Einzug beim Spiel Amberg Mad Bulldogs gegen Bayreuth Dragons. Foto: Bayreuth Dragons.

Ohne Punkte bei den Bulldogs

In der zweiten Halbzeit zeigte sich die Bayreuther Verteidigung deutlich verbessert. Keinen einzigen weiteren Punkt ließen die Dragons-Defenders gegen die Bulldogs zu, die immer wieder versuchten mit einem Mix aus Pass- und Laufspiel zu punkten. Doch auch die Angriffe der Bayreuth Dragons verliefen weiter erfolglos. Am Ende triumphierte der Gastgeber im „Stadion am Schanzl“ mit 23:0

Bayreuth Dragons vs. Bamberg Bucks
Tackle! Foto: Bayreuth Dragons.

Ausblick

Damit verlor das noch sieglose Team um Headcoach Boger auch das dritte Saisonspiel. Nächste Woche geht es für die Bayreuther auf die längste Auswärtsfahrt dieser Saison. Im Rückspiel gegen die Aschaffenburg Stallions will man sich für die Niederlage im Hinspiel revanchieren.

Lesen Sie auch