Anzeige


Polizeibericht

Bayreuth: Mercedes rast bei nasser Autobahn mit 84 Stundenkilometern zu viel über die A9

Am Montagnachmittag (3.2.2020) hat die Polizei Bayreuth einen Temposünder erwischt. Der Mercedesfahrer fuhr auf regennasser Fahrbahn kurz vor Bayreuth auf der A9 bis zu 84 Stundenkilometer zu schnell.

Viel zu schnell auf der A9 bei Bayreuth unterwegs

Die Verkehrspolizei Bayreuth führte am Montagnachmittag auf der A9 im Bereich Bayreuth eine Geschwindigkeitsüberwachung mit einem Videofahrzeug durch. Trotz dichtem Verkehr, ertappten die Beamten einige Temposünder.

84 Stundenkilometer zu schnell

Am schnellsten unterwegs war ein Mercedes. Bereits am Bindlacher Berg fuhr der Mercedesfahrer mehr als 50 Stundenkilometer zu schnell. Kurz vor Bayreuth hatte der Mann dann 184 statt 100 Stundenkilometer auf dem Tacho.

Die Strafen für den Mann

Die Polizei nahm die Verfolgung auf und stoppte den Mann. Nach Sichtung des Videomaterials durch den Betroffenen, musste er vor Ort eine Sicherheitsleistung von mehr als 900 Euro bezahlen. Ein zweimonatiges Fahrverbot, sowie eine Ordnungswidrigkeitsanzeige sind die Folge seines Verhaltens.

Eine Frau aus dem Landkreis Bayreuth hat versucht, Crystal in einem BH zu schmuggeln.