Bayreuth TigersNachrichtenSport

Bayreuth Tigers gegen ESV Kaufbeuren: Doppelschlag für den Sieger

Ein wichtiges Spiel für die Bayreuth Tigers startete heute (26. November 2019) um 19:30 in Kaufbeuren, da die Tigers den zehnten Tabellenplatz wollen. Dazu musste ein Sieg gegen einen unmittelbaren Konkurrenten her. Doch sie haben das Spiel gegen Kaufbeuren auswärts mit 5:1 verloren.

Bayreuth Tigers geben Gas

Vor dem Spiel musste sich Trainer Kujala noch Sorgen machen: Ein Magen-Darm-Virus hat die Mannschaft befallen.  Davon war zu Beginn der Partie allerdings nichts zu merken. Die Tigers gaben ordentlich Gas und drängten auf den Führungstreffer. Kurz vor der Drittelpause gelang es schließlich: Markus Lillich kommt an die Scheibe, zieht aus halbrechter Position ab und trifft zum 0:1 für die Tigers.

Doch die Hausherren kommen stark aus der Pause zurück und machen Druck auf das Tor der Tigers. Einige Schüsse kann Herden noch abwehren, doch in der 24. Minute kann Lukas mit einem schnell Schuss aus der Mitte zum 1:1 ausgleichen.

Doppelschlag gegen Bayreuth Tigers

Nach einem offenen Spiel mit guten Gelegenheiten auf beiden Seiten trifft Pfaffengut aus spitzem Winkel und erhöht für Kaufbeuren auf 2:1. Wenige Sekunden danach erhöht Laaksonen sogar auf 3:1 – ein Doppelschlag gegen die Tigers. Die fangen sich danach allerdings und starten weitere Angriffe, die jedoch alle entschärft werden können.

Doch auch Kaufbeuren ist häufig am Drücker und zwingt Herden zu mehreren guten Paraden. Dennoch kann Lewis zum 4:1 aus dem Slot einschieben.

Drittes Drittel gegen Kaufbeuren

Zu Beginn des letzten Drittel ging auf beiden Seiten nicht viel. Bayreuth tat sich ab der blauen Linie schwer. Auch Kaufbeuren gelang nicht viel. Doch dann konnte Schmiedle relativ unbedrängt abziehen und auf 5:1 erhöhen. Bei den Tigers ging nicht mehr viel, so dass das Spiel mit diesem 5:1 endete und den Tigers nach dem Sieg gegen den Meister der vorigen Saison eine weiter Pleite brachte.