Anzeige


Bayreuth Tigers

Bayreuth Tigers gewinnen beim amtierenden Meister Ravensburg Towerstars

Am Sonntagabend (9.2.2020) haben die Bayreuth Tigers beim amtierenden DEL2-Meister Ravensburg Towerstars gespielt. Zwei Tage nach dem sensationellen 6:5-Erfolg gegen Heilbronn, konnten die Tigers auch gegen Ravensburg gewinnen. Das Spiel endete 4:0 für Bayreuth.

Die Tigers als Außenseiter in Ravensburg

Die Bayreuther gingen als Außenseiter in die Partie bei den Towerstars. Zwar blieb der amtierende DEL2-Champion in der aktuellen Saison deutlich unter seinen Möglichkeiten, dennoch standen die Towerstars vor der Partie fünf Plätze vor dem Team von Petri Kujala. Obendrein spielten die Ravensburger zuhause und hatten den Support ihrer Fans im Rücken.

Bayreuth startet schwungvoll gegen die Towerstars

Doch die Tigers gingen mit Rückenwind in die Partie. Am Freitag holten die Bayreuther gegen den drittplatzierten, Heilbronn, vier Tore auf und siegten nach Penalties mit 6:5. Dementsprechend selbstbewusst gingen die Tigers nun in die Partie gegen die Towerstars. Durch zwei Powerplay-Tore gingen die Wagnerstädter binnen der ersten zehn Minuten in Führung. Davidek (7. Minute) und Gron (9. Minute) brachten den Puck dabei für Bayreuth im Tor der Gastgeber unter.

Starke Leistung der Bayreuth Tigers

Ravensburg wurde im Verlauf des Spiels besser. Nach einer Strafe für Pascal Grosse versuchten die Towerstars alles um den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch die Bemühungen des Meisters blieben ohne Erfolg. Dann schlugen die Tigers erneut zu: wieder doppelt. Nach 38 Minuten war es Järveläinen der zum 3:0 traf, kurz darauf (40. Minute) erzielte Neuert dann das 4:0.