Anzeige


Bayreuth Tigers

Bayreuth Tigers: Mit Personalsorgen gegen den EC Bad Nauheim

Mit den Duellen am kommenden Wochenende starten die Bayreuth Tigers in die letzten zehn Spiele der DEL2-Hauptrunde. Am Freitag (31. Januar 2020) empfangen die Tigers den EC Bad Nauheim um 20 Uhr im Tigerkäfig.

Bad Nauheim zu Gast bei den Bayreuth Tigers

Bad Nauheim konnte sich nach gutem Saisonstart lange unter den besten Teams der Liga halt und war phasenweise ärgster Verfolger vom Spitzenreiter Kassel. In den letzten elf Spielen gelangen dem Team von Trainer Christof Kreutzer dann aber nur noch vier Siege. Damit steht der EC Bad Nauheim jetzt im Tabellenmittelfeld.

Bedingt durch einige Verletzungssorgen wurden im Saisonverlauf mit Jack Combs und Jared Gomes zwei Stürmer nachverpflichtet, wobei Letzterer inzwischen nach Ravensburg gewechselt ist. Mit Verteidiger Jasper Kokkila setzt man auf einen jungen Kontingentstürmer, der das Vertrauen mit Leistung zurückzahlt. Topscorer ist Andrej Bires vor Andreas Pauli. Die drei bisherigen Duelle gingen allesamt an die Hessen.

Bayreuth Tigers mit Personalsorgen

Bei den Tigers zeigt sich die Personallage in Richtung Wochenende sehr angespannt. Neben Martin Davidek und Martin Heider werden auch Kevin Kunz mit einer Oberkörperverletzung und Michal Bartosch, wegen Krankheit, ausfallen.

Dazu ist Drew Melanson für beide Spiele des Wochenendes gesperrt. Neben der Suche nach Kaderverstärkungen sind die Bayreuth Tigers daher weiter im engen Austausch mit dem Kooperationspartner aus Nürnberg. Pascal Grosse, Tim Bernhardt und Max Kislinger waren zuletzt dauerhaft im Training in Bayreuth, Markus Lillich war am Dienstag erneut für Nürnberg im Einsatz. Hier wird es eine Absprache geben, welche der vier Jungs in Bayreuth sein werden. Bei Bedarf wird ein Verteidiger in den Angriff rücken.