Anzeige

Polizeibericht

Bayreuther Polizei erwischt Raser: BMW rast mit 163 über die Landstraße

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Bundesstraße B303 im Kreis Kulmbach überschritt ein 26-jähriger Autofahrer deutlich die Höchstgeschwindigkeit. Das teilt die Polizei mit.

Mit 163 km/h von der Bayreuther Polizei erwischt

Am Dienstagabend (25.2.2020) führte die Verkehrspolizei Bayreuth Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 durch. Dabei raste ein BMW-Fahrer aus dem Landkreis Kronach mit 163, anstatt der erlaubten 100 Stundenkilometern durch die Messstelle.

Wie die Polizei mitteilte, hielt sich allerdings der Großteil der gemessenen Fahrzeugführer an die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Dem 26-jährigen BMW-Fahrer erwartet neben einem zweimonatigen Fahrverbot, ein Bußgeld von 480 Euro und zwei Punkte in Flensburg. Sechs weitere Kraftfahrer erhalten von den Beamten ein Verwarnungsgeld von bis zu 30 Euro, weil sie ebenfalls zu schnell durch die Messstelle fuhren.

Am Dienstag ist es in Bayreuth zu einem schweren Unfall gekommen, bei dem eine Radfahrerin schwer verletzt wurde.