Bittere Niederlage für medi bayreuth

Bittere Niederlage! Am Samstagabend musste sich medi bayreuth BG Göttingen mit 75:78 geschlagen geben. Damit dürften die Hoffnungen auf einen Play-Off-Platz endgültig begraben sein.

Den VIP-Talk zur Partie finden Sie auf unserer Facebook-Seite und über dem Text.

Im Vorfeld der Partie versuchte medi-Coach Raoul Korner den Fokus von den Play-Offs abzuwenden. Es gehe viel mehr darum sich als Team zu beweisen und zu alter Stärke zurückzukehren.

Zu Beginn des Spiels schickte Coach Raoul Korner Adonis Thomas, Kyan Anderson, Hassan Martin, Kassius Robertson und De’Mon Brooks aufs Parkett. Die Partie war von Anfang an hart umkämpft. Beide Mannschaften zeigten enormen Kampfgeist. Nach dem ersten Viertel führten die Heroes of Tomorrow aber knapp mit 20:19.

Foto: red/sj

Die Fans spürten wie wichtig das Spiel für medi bayreuth war und unterstützten ihre Mannschaft lautstark. Die “Oberfrankenhölle” machte ihrem Namen einmal mehr alle Ehre. Göttingen kam allerdings immer besser ins Spiel und zog im zweiten Viertel mit 7 Punkten Vorsprung davon. Zur Halbzeit stand es dann 35:42 für die Veilchen aus Göttingen.

Foto: red/sj

Auch in der zweiten Halbzeit hatte die Mannschaft von Raoul Korner in der Defense enorme Schwierigkeiten und es fehlte den Heroes of Tomorrow der nötige Siegeswille. Dazu leistete sich medi bayreuth zu viele Fouls, sodass die Bayreuther nach dem dritten Viertel mit 57: 63 zurück lagen.

Foto: red/sj

Am Ende wurde der Kampfgeist der Heroes of Tomorrow dann doch nochmal deutlich und die Bayreuther kämpften sich zurück ins Spiel. Trotzdem unterlag medi bayreuth BG Göttingen mit 75:78.