medi: Point Guard James Robinson kehrt nach Bayreuth zurück

Zuletzt aktualisiert am

Nach einem Jahr in Israel lenkt der 25-jährige US-Amerikaner wieder das Spiel von medi bayreuth. Egal ob Playoff-Einzug in der easyCredit BBL oder Viertelfinale in der Basketball Champions League – gemeinsam mit medi-Kapitän Bastian Doreth stellte er in der Bayreuther Basketball Geschichte das wohl erfolgreichste Point Guard-Duo der letzten Jahre: James Robinson. Jetzt ist der 25-Jährige zurück. Nach einem Jahr in Diensten des israelischen Erstligisten Bnei Herzlia spielt der US-Amerikaner wieder im Team der Heroes of Tomorrow.

Das sagt Coach Raoul Korner:

Raoul Korner. Foto: Susanne Jagodzik

Manchmal muss man auf die andere Seite des Zauns klettern, um zu sehen, dass dort der Rasen doch nicht grüner ist als der eigene. Umso glücklicher bin ich, dass wir nun mit einem Jahr Unterbrechung den gemeinsamen, erfolgreichen Weg wieder fortsetzen können. James war ein wichtiger Teil der erfolgreichsten Mannschaft in Bayreuth der letzten Jahre und wird uns mit seinen Qualitäten wieder Stabilität auf der so wichtigen Point Guard Position geben.

Das sagt Matthias Haufer (Sportlicher Leiter):

Matthias Haufer. Foto: Susanne Jagodzik.

Es ist ein relativ offenes Geheimnis, dass wir James im vergangenen Sommer gerne weiterverpflichtet hätten. Am Ende hat er sich für ein deutlich höher dotiertes Angebot aus Israel entschieden – wirtschaftlich gesehen nachvollziehbar, in sportlicher Hinsicht verlief die Saison allerdings eher enttäuschend. Trotzdem deutete James in einigen Partien seine enorme Qualität an und kratzte zum Beispiel gegen den Euroleague-Vertreter Maccabi Tel-Aviv am Triple-Double. Bei uns findet er eine stabile Situation mit klarer Rollendefinition vor. Seine Stärken sind uns bestens bekannt und wurden in der Vorsaison teils schmerzlich vermisst: der sogenannte “clutch-Faktor”, also die Fähigkeit, in entscheidenden Spielphasen zu übernehmen, eine physische Interpretation der Aufbauposition und kaum Fehler beim Ballvortrag.

Saison in Israel mit nur wenigen Höhepunkten

Dem Höhenflug der Heroes of Tomorrow in der Saison 2017/18 mit dem Erreichen der Playoffs in der BBL sowie der Basketball Champions League folgte ein sportlich gesehen doch eher nüchternes Jahr für James Robinson. Mit seinem Team aus Herzlia landete er am Ende der Saison mit einer Bilanz von nur sieben Siegen aus 33 Spielen auf dem letzten Tabellenplatz. James stand in 24 Spielen durchschnittlich rund 25:06 Minuten auf dem Parkett und erzielte dabei im Schnitt 9,2 Punkte sowie je 3,2 Rebounds und Assists.

Rückblick auf seine Werte in Bayreuth in der Saison 2017/18:

Bundesliga:  34 Spiele, 23:20 Minuten, 9,7 Punkte, 2,1 Rebounds, 3,5 Assists, 10,1 Effektivität
Champions-League: 18 Spiele, 26:00 Minuten, 10,2 Punkte, 2,6 Rebounds, 3,1 Assists, 10,4 Effektivität

Steckbrief:

NameJames Robinson
PositionPoint Guard
Geburtstag4. März 1994
GeburtsortMitchellville, Maryland (USA)  
Größe191 cm
Gewicht91 kg
Letzter VereinBnei Herzlia (Israel)
NationalitätUSA