Montag: Das ist heute in Bayreuth los

Zuletzt aktualisiert am

In Bayreuth spricht man heute übers Kino, über Dr. Gerstberger und seine Becherpflanzen und darüber, warum den modernen Menschen die Arbeit so schlaucht.

Lust auf einen Überraschungsfilm?

Denn Sie wissen nicht, was Sie sehen. Auf dieses Motto fahren jeden Montag etliche Bayreuther ab. Karten für die Sneak sind heiß begehrt. Gezeigt werden Kinofilme Wochen vor dem eigentlichen Bundesstart. Wer für heute Abend keine Karte mehr bekommt, der sollte morgen Mittag einen Blick aufs Bayreuther Tagblatt werfen. Die Jungs vom Medien-Blog dispositiv, allesamt Medienwissenschaftler der Uni Bayreuth, werden dann wieder in ihrem Senak-Cast verrraten, welcher Film lief und ob sich der Kinobesuch in wenigen Wochen lohnen wird.

Die letzten drei Folgen gibt es hierhier und hier.


Alternativen zum Mais?

Dr. Pedro Gerstberger, der ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiter am Lehrstuhl für Pflanzenökologie an der Uni Bayreuth, bekommt heute den Umwelt- und Naturschutzpreis der Stadt Bayreuth. Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe wird die Auszeichnung im Rahmen einer Feierstunde um 17 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses vornehmen.

Dr. Pedro Gerstberger. Foto: Uni Bayreuth

Warum Gerstberger den Preis erhält? In der Mitteilung der Stadt heißt es: Er arbeitet seit vielen Jahren an Alternativen zum Maisanbau, der mit Nachteilen für Natur und Umwelt verbunden ist. Unter anderem ist er ein großer Verfechter der Becherpflanze Silphie.

 



Genug von der Arbeit?

Montag schon wieder genug von der Arbeitswoche? Dann könnte der Vortrag aus der Reihe “Ich arbeite, also bin ich” gerade richtig kommen. Dr. Detlef Bittner, ein Physiker, will dabei erklären, woher der ganze Stress eigentlich kommt. Der Titel seines Vortrags “Mobilität und Flexibilität – Vom Glück moderner Arbeit?” lässt erahnen, dass die Arbeit früher vielleicht körperlich anstrengender aber psychisch einfacher war.

Los geht’s um 19:30 Uhr im Gemeindezentrum St. Benedikt, Oswaldstraße 10, im Bayreuther Stadtteil Grunau.

Mehr Infos hier.