ratiopharm ulm vs. medi bayreuth: Das sagt Raoul Korner

Heute Abend trifft medi bayreuth auswärts auf den Tabellensechsten ratiopharm ulm. Jump in Ulm ist um 18 Uhr. Hier erfahren Sie, was medi-Coach Raoul Korner zu der Begegnung sagt.

Je stärker, desto besser. So könnte man die Ausgangssituation derzeit vor den Spielen der HEROES OF TOMORROW in der easyCredit Basketball Bundesliga wohl am besten auf den Punkt bringen. Tat sich das Team von Head Coach Raoul Korner gegen die im hinteren Drittel der Tabelle stehenden Mannschaften aus Frankfurt, Crailsheim, Göttingen, Bremerhaven und auch beim MBC nicht nur schwer, sondern musste jeweils auch als Verlieren das Parkett verlassen, gab es zuletzt gegen die in den Playoff-Rängen rangierenden Teams aus Bonn und Berlin deutlich stärkere Leistungen und auch Siege. Insofern kann es für Bastian Doreth & Co. eigentlich ja nur gerade recht kommen, dass das Gastspiel am 32. BBL-Spieltag am Samstag um 18:00 Uhr bei ratiopharm ulm erneut eine Partie gegen ein Playoff-Team darstellt.

Das sagt medi-Coach Raoul Korner:

Raoul Korner. Foto: medi bayreuth

Ulm ist eine extrem athletische Mannschaft, die im Gegensatz zu den letzten Jahren weniger den Wurf von außen sucht, sondern sehr aggressiv den Korb attackiert. Dementsprechend oft stehen sie an der Freiwurflinie. Was sie mit uns gemeinsam haben, sind die zwei Gesichter, die sich auch innerhalb eines Spieles zeigen können, was besonders zuletzt gegen Oldenburg ganz offensichtlich war. Wir müssen ihrer Athletik entschlossen entgegentreten, den Weg zum Korb kompakt verteidigen und auf den Ball aufpassen, dann kann uns eine Überraschung gelingen.

(medi bayreuth Head Coach Raoul Korner)

Lesen Sie auch:

medi: Richtungsweisende Partie in Ulm