NachrichtenPolizeibericht

Bewohnerin bemerkt Einbrecher: Fahndung bisher erfolglos

Bayreuth – Auf frischer Tat überraschte eine Bewohnerin im Bayreuther Stadtgebiet am frühen Samstagmorgen Einbrecher, die in ihr Wohnhaus eingestiegen waren. Die Täter entkamen trotz sofortiger Fahndung unerkannt. Die Kripo Bayreuth ermittelt und bittet um Hinweise.

Die Einbrecher suchten am Samstag, kurz nach Mitternacht, das freistehende Einfamilienhaus in der Heinrich-Schütz-Straße auf und drangen gewaltsam über eine Tür in das Anwesen ein. Anschließend durchwühlten sie die Wohnräume und erbeuteten Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. Als die Bewohnerin kurz vor 0:30 Uhr nach Hause kam, überraschte sie die noch im Gebäude befindlichen Täter. Diese ergriffen daraufhin mit ihrer Beute die Flucht. In welche Richtung ist unklar. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Flüchtigen mit mehreren Polizeistreifen sowie einem Polizeihund verlief ohne Ergebnis. Auch die Besatzung eines Polizeihubschraubers war in die Absuche eingebunden. Beamte des Kriminaldauerdienstes aus Bayreuth haben die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, die Hinweise zum Einbruch oder zu den Tätern sowie zu möglichen verdächtigen Fahrzeuge geben können, werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei Bayreuth telefonisch unter 0921/5060 in Verbindung zu setzen.


Rat des Polizeipräsidiums Oberfranken

  • Achten Sie auf Fremde in Ihrer Wohnanlage oder auf dem Nachbaranwesen.
  • Melden Sie Personen im Nachbargrundstück und sprechen Sie diese an.
  • Notieren Sie sich Kennzeichen und Beschreibungen verdächtiger Autos und Personen.
  • Informieren Sie bei entsprechenden Beobachtungen sofort die Polizei über Notruf 110 und verständigen Sie auch ihre Nachbarn!