Nachrichten

Biergärten als Kulturerbe? Erster Schritt getan

Der erste Schritt ist getan! Seit September sammelt der Verein zum Erhalt der bayerischen Wirtshauskultur (VEBWK) Unterschriften. Das Ziel: Die Biergartenkultur soll immaterielles UNESCO Kulturerbe werden. Jetzt hat der Verein den Antrag offiziell beim zuständigen Staatsministerium eingereicht.

Kulturerbe Biergärten?

Mit dem Antrag wolle der Verein die Bedeutung des traditionellen Brauchtums Biergartenkultur unterstreichen, sagt VEBWK-Geschäftsführerin Dr. Ursula Zimmermann. Dazu hatte der Verein seit September Unterschriften gesammelt. Nun haben die Mitstreiter diesen im bayerischen Staatsministerium für Finanzen und Heimat eingereicht.

Bayern ohne die Biergartenkultur wäre nicht das Bayern, das wir kennen.

(Dr. Ursula Zimmermann, VEBWK-Geschäftsführerin)

Ob Biergärten dann wirklich auf die Bayerische Landesliste kommen würden, hänge von der Entscheidung eines Expertengremiums ab, führt Zimmermann weiter aus. Der nächste Schritt wäre ein weiterer Antrag, dieses Mal an die Kultusministerkonferenz. Diese könne das Anliegen dann an die UNESCO weiterleiten.

Im Biergarten. Symbolbild: Pixabay.

Auch interessant

Eine einzigartige Tradition

Derzeit verzeichnet Deutschland vier Einträge in den UNESCO-Listen des immateriellen Kulturerbes. Dazu gehören die Genossenschaften, der Orgelbau und die Orgelmusik, die Falknerei und der Blaudruck.

VEBWK-Vorsitzender Franz Bergmüller ist zuversichtlich, dass eine fünfte Eintragung bald folgen könnte. „Die traditionelle bayerischen Biergartenkultur ist einzigartig auf dieser Welt“, so Bergmüller,

Kaum ein Brauch prägt die gelebte Kultur auch nach 200 Jahren noch so stark.

(Franz Bergmüller, VEBWK-Vorsitzender)

Tatsächlich haben viele der ursprünglichen Besonderheiten bis heute überdauert. „Die typischen Biergartenschmankerl oder die Tradition, auch eigene Brotzeit mitbringen zu können, stammen noch aus der Entstehungszeit der Biergärten“, erzählt der Vereinsvorsitzende, „dass dieser Brauch auch weiterhin fester Bestandteil unserer Kultur ist, haben wir den Menschen zu verdanken, die diese Tradition erhalten, pflegen und verbreiten. Stellvertretend für sie haben wir den Antrag auf Listung der bayerischen Biergartenkultur als immaterielles Kulturerbe gestellt. Jetzt hoffen wir, dass auch die Verantwortlichen das Besondere dieses Brauchtums erkennen und würdigen.“