Nachrichten

Bischofsgrün: Abkochanordnung aufgehoben

Wie die Gemeinde Bischofsgrün meldet, ist die am 29. Dezember verhängte Abkochanordnung für das Trinkwasser aufgehoben worden.

Bis zum Einbau einer Anlage zur UV-Bestrahlung des Wassers wird dem Trinkwasser aber weiterhin Chlor zugeführt.

Das Gesundheitsamt weist darauf hin, dass die eingesetzte Chlorkonzentration zu keiner gesundheitlichen Beeinträchtigung führen kann.

Wer technische Anlagen hat, die mit dem Trinkwasser betrieben werden, sollte klären, ob gechlortes Wasser in der Anlage verwendet werden kann.

Bei einer Routineuntersuchung wurden kurz vor Silvester krankheitserregende Enterokokken im Bischofsgrüner Trinkwasser gefunden. Die Keime könnten beispielsweise durch die Ausscheidungen von Wild ins Trinkwasser gelangt sein. Solche Verunreinigungen kommen in Deutschland immer wieder vor.