Zuletzt aktualisiert am

Ausflugtipps

Ausflug in Bayreuth: Die Top 5 Ausflugsziele der Stadt auf einen Blick

Welche Ausflugsmöglichkeiten hat die Stadt Bayreuth? Hier gibt es die schönsten Tipps für Ausflüge.

Ausflüge in Bayreuth: Richard Wagner und alles, was mit ihm zusammenhängt, ist nicht das einzig Sehenswerte in Bayreuth. Ob es sich um die altehrwürdigen Bauten und engen Gassen der Innenstadt handelt, oder um Bayreuth als naturverbundenen Ort – hier sehen Sie die sehenswürdigsten Anlaufstellen der Stadt.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wem Bayreuth nicht genügt, der wird bei den Ausflugsmöglichkeiten für den Sommer in Franken fündig werden.

Die Dachterrasse des Neuen Rathauses der Stadt Bayreuth

Wer sich zuallererst einen Überblick von Bayreuth verschaffen will, dem sei die Dachterrasse im 12. Stockwerk des Neuen Rathauses am Luitpoldplatz ans Herz gelegt. Nachdem die Terrasse letzten Sommer im Zuge der Pandemie geschlossen war, ist sie seit dem 28. Juni 2021 wieder für Besucher geöffnet.

An der Spitze des Rathauses erhalten Besucher einen wunderbaren Panorama-Blick über Bayreuth. Das Betreten der Terrasse ist üblicherweise in den Sommermonaten bis einschließlich Oktober möglich, der Eintritt ist dabei frei. Die Öffnungszeiten liegen am Montag, Dienstag und Donnerstag zwischen 10 und 16 Uhr, Mittwoch von 10 bis 17 Uhr und Freitag von 10 bis 14:30 Uhr.

Die beschaulichen Gassen der Bayreuther Innenstadt

Den Geheimtipp der Bayreuther Fußgängerzone stellen mehrere schmale Nebenstraßen abseits des Marktplatzes dar. Diese sind perfekt geeignet, um durchzuschlendern und das Altstadt-Feeling aufkommen zu lassen. Insbesondere die diversen Cafés und Bars in der Von-Römer-Straße und hinteren Bereich der Sophienstraße sorgen für einen Hauch von italienischem Flair. Wer sich historisch weiterbilden möchte, der hat es hier auch nicht weit zur Kirchgasse und der Stadtkirche mit Führungen jeden Samstag um 11 und 12 Uhr – Kirchturm inklusive.

Der Röhrensee – ein Erlebnis für Jung und Alt

Fast etwas versteckt findet man in der Pottensteiner Straße die Tierparkanlage „Röhrensee“. Dieser bietet ein Rundumerlebnis für Besucher aller Altersgruppen. Ein idyllischer Spaziergang am See, umgeben von alten Baumbeständen, steht ebenso auf dem Programm wie ein Besuch im kleinen Streichelgehege und die Bewunderung mehrerer exotischer Tiere.

Kängurus, Flamingos und Pfauen sind allesamt im Tierpark vertreten. Außerdem sind für die Pause zwischendurch mehrere Kioske sowie eine Gaststätte am Gelände vorhanden – der Eintritt in den Park ist ganzjährig frei.

Der Botanische Garten der Universität Bayreuth

Im Ökologisch-Botanischen Garten am Universitätsgelände kann man zu Entspannung kommen – und dabei die Pflanzenwelt genießen. Die Außenfläche des Gartens beträgt 16 Hektar und bietet zahllose Pflanzenarten, die auf Entdeckung warten. Auf den 6.000 Quadratmeter Gewächshausfläche finden sich noch weitere und exotischere Exemplare aus dem Reich der Flora. Und wer einfach einen entspannten Gartenbesuch erleben möchte, der wird inmitten der vielen Bäume und Blumen garantiert ein Plätzchen finden, um zur Ruhe zu kommen.

Eine Wanderung am Buchstein

Etwas außerhalb nahe dem Ortsteil Meyernberg findet sich der Wanderweg zum „Buchstein“. Der Weg führt durch einen idyllisch schattigen Nadelwald hinauf zu vielen Felsformationen an der Spitze. Die Wege sind nicht außergewöhnlich steil, sehr leichte Schuhe sind allerdings nicht empfehlenswert. Oben angekommen gibt es dann ausreichend Platz für einen gemütlichen Aufenthalt mit einer kleinen Brotzeit.

Aber auch Action ist geboten, denn die angesprochenen Felsformationen eignen sich wunderbar zum Klettern. Der Buchstein ist ein echter Wander-Geheimtipp in Bayreuth.

Bayreuther Tagblatt - Michael Kind

 bt-Redakteur Online/Multimedia
Michael Kind