Zuletzt aktualisiert am

Sport

Bayern München will trotz einiger Sorgen Titel holen

Der FC Bayern München ist schon seit vielen Jahren das Maß aller Dinge im Bereich des deutschen Profifußballs. Das kann man unter anderem daran ablesen, dass Bayern München der deutsche Rekordmeister ist und zuletzt gleich zehnmal hintereinander die Deutsche Meisterschaft gewinnen konnte. 

Letztmals gelang es dem FC Bayern München am Ende der Saison 2011/2012 nicht sich den Titel in der Bundesliga zu holen. Damals nutzte Borussia Dortmund die Gunst der Stunde und gewann die Meisterschale. In der aktuellen Saison will Bayern München einmal mehr die Meisterschaft gewinnen und damit zum elften Mal hintereinander die Meisterschale am Ende der Saison in Empfang nehmen. Bayern München hat hohe Ansprüche und daran werden auch die Verletzungssorgen innerhalb des Kaders nichts ändern.  

Bayern München steht vor dem Restart an der Tabellenspitze 

Durch die WM 2022 in Katar, die bekanntermaßen im Winter ausgetragen worden ist, gab es in dieser Saison eine ungewöhnlich frühe und damit auch lange Winterpause. In der Hinrunde hatte Bayern München bereits einige Probleme und stand zwischenzeitlich ungewöhnlich oft nicht an der Tabellenspitze. Mittlerweile haben sich die Bayern unter Trainer Julian Nagelsmann aber wieder stabilisiert und dadurch befindet sich der FC Bayern München wieder an der Tabellenspitze.

Bayern München hat in ganz Deutschland viele Fans und auch viele Amateurvereine fiebern natürlich am Wochenende in den eigenen Spielen ihren Idolen nach. Auf Flyeralarm Sports findet man auf jeden Fall Trikotsets und andere Sportbekleidung für den eigenen Verein in bester Qualität und zu besonders günstigen Preisen. Aber zurück zu den Bayern, die nach bis jetzt 15 absolvierten Bundesligaspielen 34 Punkte auf dem Konto haben und damit wieder klarer Tabellenführer sind. Am 20. Januar geht es dann für die Bayern nach der Winterpause mit einem schweren Auswärtsspiel bei RB Leipzig weiter. 

Bayern München trotz Verletzungssorgen auf Meisterschaftskurs? 

Die Bayern müssen also nach der Winterpause zunächst noch die letzten beiden Begegnungen der Hinrunde absolvieren. Hierbei warten auf den Rekordmeister mit den Spielen bei RB Leipzig und einem Heimspiel gegen den 1. FC Köln direkt anspruchsvolle Aufgaben. 

Aber auch in diesen beiden Bundesligaspielen wollen die Bayern auf Anhieb wieder voll abliefern und nach Möglichkeit die nächsten sechs Punkte holen. Allerdings hat der FC Bayern München einige Verletzungssorgen und muss in den kommenden Wochen und Monaten gleich auf mehrere wichtige Spieler verzichten. 

Ausfallen wird wahrscheinlich für den Rest der Saison der französische Nationalspieler Lucas Hernandez. Aus diesem Grund hat Bayern München jetzt auf dem Transfermarkt noch einmal nachgelegt und mit Daley Blind einen erfahrenen niederländischen Nationalspieler als Verstärkung für die Defensive geholt. Hierbei profitierte Sportdirektor Hasan Salihamidzic auch davon, dass der Vertrag von Blind bei seinem vorherigen Verein Ajax Amsterdam mit dem dortigen Trainer aufgelöst worden ist. 

Manuel Neuer wird dem Rekordmeister fehlen   

Besonders bitter dürfte aber für den FC Bayern München sein, dass die jahrelange und unangefochtene Nummer 1 Manuel Neuer aufgrund einer Verletzung ebenfalls lange ausfallen wird. Der deutsche Nationaltorwart verletzte sich beim Skiurlaub nach der Weltmeisterschaft und wird voraussichtlich in der Rückrunde auch nicht mehr ins Tor zurückkehren können. 

Aus diesem Grund sind die Verantwortlichen des FC Bayern München weiterhin auf der Suche nach einem neuen Torwart. Denn mit Sven Ulreich haben die Bayern jetzt nur noch einen Keeper im Kader, der über Bundesliganiveau verfügt. 

Bayern München versucht einen Toptorwart für die Rückrunde zu holen

Deshalb versucht der Rekordmeister im Rahmen dieses Transferfensters noch einen neuen Torwart zu verpflichten. Im Gespräch war zunächst auch Alexander Nübel, der von den Bayern aktuell an den AS Monaco ausgeliehen ist. Aber wie in der Presse nachzulesen war, möchte Nübel in der aktuellen Konstellation nicht zurück nach München kommen. 

Als Wunschkandidat gilt daher Yann Sommer, der aber noch bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag steht. Die Gladbacher wollen ihren Stammtorwart aber nicht ziehen lassen und aus diesem Grund bliebt abzuwarten, ob es die Bayern in den kommenden Tagen vielleicht doch noch schaffen Yann Sommer gegen eine entsprechende Ablösesumme unter Vertrag zu nehmen. 

Aus der Sicht von Trainer Julian Nagelsmann wäre es auf jeden Fall wünschenswert, dass für die Jagd nach der Meisterschaft und auch mit Blick auf die kommenden Aufgaben in der Champions League noch ein absoluter Spitzentorwart nach München kommen wird.