Zuletzt aktualisiert am

Geld

Warum ist Bitcoin wertvoller als andere Altcoins?

Bitcoin ist trotz der wachsenden Konkurrenz durch andere Altcoins nach wie vor die wichtigste digitale Währung. Erfahren Sie mehr über die Gründe für seine Vormachtstellung.

In den letzten Jahren hat Bitcoin andere digitale Währungen überflügelt und seinen Anteil am breiteren Kryptomarkt mit prognostiziertem Wachstum deutlich erhöht. Bitcoin ist jetzt die größte Kryptowährung der Welt, und Analysten sagen voraus, dass sein Preis in Zukunft zweifellos weiter steigen wird. Diese Stimmung hat viele Investoren dazu veranlasst, in Bitcoin zu investieren, in der Hoffnung auf bessere Renditen, wenn der Preis steigt. Was also macht Bitcoin wertvoller als andere Altcoins? Der folgende Artikel untersucht die Hauptgründe für die Dominanz von Bitcoin.

Erster Beweger

Vor Bitcoin gab es bereits andere Altcoins, aber Bitcoin ist derjenige, der bewiesen hat, dass Kryptowährungen funktionieren können. Die Leistung von Bitcoin machte ihn als erste erfolgreiche Kryptowährung zu einem Maßstab für andere Altcoins. Er schuf die Grundlage und das Modell dafür, wie Kryptowährungen funktionieren sollten. Dank seines Vorreitervorteils konnte Bitcoin wachsen und einen klaren Vorsprung vor anderen Altcoins halten.

Hohe Liquidität

Bitcoin ist derzeit die am meisten gekaufte, gehaltene und gehandelte virtuelle Währung auf dem Kryptomarkt. Bitcoin verfügt über die größte Marktkapitalisierung von etwa 1,2 Dollar, was fast der Hälfte des gesamten Wertes der digitalen Währungen entspricht. Derzeit melden die wichtigsten Krypto-Börsen, wie bitcoin robot berichten, dass das tägliche Handelsvolumen von Bitcoin 30 Milliarden Dollar übersteigt.

Im Gegensatz zu anderen digitalen Währungen ist es für viele Anleger viel einfacher, Bitcoin zu kaufen und zu verkaufen. Neben Anlegern und Händlern akzeptieren auch mehrere Händler weltweit Bitcoin als Zahlungsmittel. Der einfache Zugang zu Bitcoin und die oben erwähnten Statistiken weisen auf die höhere Liquidität von Bitcoin im Vergleich zu anderen Altcoins hin.

Stärkerer praktischer Nutzen

Entwickler haben mehrere Altcoins zu Experimentierzwecken geschaffen. Die meisten von ihnen nutzten und nutzen die Grundlagen von Bitcoin für ihren Betrieb, was sie zu Nachahmern macht. Altcoins kamen auf den Markt, als die meisten Menschen noch unsicher über die Lebensfähigkeit dezentraler Währungen waren. Dies führte zu wachsenden Zweifeln unter den Anlegern, die sich zunehmend für Bitcoin entschieden.

Im Jahr 2009 stellte Satoshi Nakamoto Bitcoin als dezentrale digitale Währung, Zahlungsmethode und Wertespeicher vor. Seitdem haben mehrere Unternehmen und Verbraucher Bitcoin verwendet, um für Waren und Dienstleistungen zu bezahlen. Investoren und Händler nutzen ihn als Wertaufbewahrungsmittel, um ihre Portfolios zu diversifizieren und sich gegen Inflation abzusichern.

Die Einsatzmöglichkeiten von Bitcoin gehen über den Finanzbereich hinaus und umfassen mehrere andere Produkte und Dienstleistungen, die um Bitcoin herum aufgebaut sind. Die meisten Altcoins sind Projekte, die auf der Open-Source-Blockchain von Bitcoin aufbauen, um alternative Anwendungsfälle zu den traditionellen Finanzsystemen zu bieten. Die Blockchain inspiriert mehrere Innovationen, die Bitcoin einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen digitalen Währungen verschaffen.

Zwar wird immer noch über die Rentabilität von Bitcoin als Anlageform diskutiert, doch gibt es genügend Beweise dafür, dass er sich für einen künftigen Nutzen eignet. Außerdem gibt es bereits robuste, praktische Anwendungsfälle, die die weltweite Akzeptanz als Zahlungsmittel erhöhen.

Mehr Glaubwürdigkeit

Im Gegensatz zu Fiat-Währungen hängt der Wert von Kryptowährungen hauptsächlich von der öffentlichen Wahrnehmung oder der Bereitschaft der Menschen ab, sie zur Speicherung von Vermögen und zur Bezahlung von Produkten zu verwenden. Bitcoin erfreut sich aufgrund seiner Transparenz und Netzwerksicherheit weiterhin großer Beliebtheit. Er validiert alle Transaktionen und die öffentlichen Adressen der Nutzer in einem gemeinsam genutzten digitalen Hauptbuch, was für mehr Transparenz und Sicherheit sorgt.

Bitcoin ermöglicht seinen Nutzern mehr Autonomie bei Transaktionen als jede andere virtuelle Währung. Das hat Bitcoin zu einer glaubwürdigeren Zahlungsmethode und einem glaubwürdigeren Vermögensspeicher gemacht als andere Altcoins. Und das treibt seine schnelle Akzeptanz in den etablierten Wirtschaftssektoren voran. Das wachsende Vertrauen der Menschen in Bitcoin hat auch die Nachfrage nach Bitcoin angekurbelt und die Preise weiter steigen lassen.

Insgesamt steht Bitcoin weiterhin unter wachsendem Druck durch andere Altcoins. Sein First-Mover-Vorteil, seine höhere Liquidität und seine robusteren praktischen Einsatzmöglichkeiten machen ihn jedoch wertvoller als andere digitale Währungen.