Tiere

Zwei flauschige Kaninchen verzweifeln im Tierheim Bayreuth – seit Monaten will sie niemand haben

Die Kaninchen Cassie und Däumelinchen sitzen im Tierheim Bayreuth und sind verzweifelt. Niemand will die beiden bei sich aufnehmen und ihnen ein liebevolles Zuhause geben. 

Im Bayreuther Tierheim warten viele Tiere auf ein neues Zuhause. Heute stellt das bt zwei Kaninchen vor, die seit dem Frühjahr 2020 dort sind. Auch zwei Kater warten in Tierheim Bayreuth auf ein neues Zuhause. Die beiden älteren Herren wurden in einem schlimmen Zustand gefunden.

Kaninchen im Tierheim Bayreuth

Cassie ist das kleinere der beiden Kaninchen. „Sie hat etwas Besonderes an sich“, schwärmt Tierheim-Vorsitzende Karin Stanzel. Cassies Fell sieht samtig aus. „Sie ist richtig weich und flauschig“, bestätigt eine Mitarbeiterin des Tierheims.

Die Kaninchendame ist seit 15. Februar 2020 im Tierheim Bayreuth und wurde wahrscheinlich 2018 geboren. „Sie wurde von einer Frau abgegeben, weil sie angeblich kratzen würde und stur sei“, berichtet Stanzel. Bis sie ins Tierheim kam, lebte Cassie in Außenhaltung.

Aus schlechter Haltung übernommen

Im Tierheim werden Kleintiere wie Kaninchen, Meerschweinchen und Mäuse nur Innen gehalten. Deswegen könnte sie auch in eine reine Innenhaltung vermittelt werden. „Angeblich soll das Kaninchen ein Jahr bei der Dame gewesen sein“, erzählt Stanzel. „Und Cassie kam aus schlechter Haltung zu ihr.“

Cassie ist die Mutter von Däumeline. „Am 20.3. hat sie dann Däumeline bekommen“, sagt Stanzel. Cassie hat ursprünglich zwei Babys bekommen. „Eines kam leider schon tot zur Welt“, erzählt eine Mitarbeiterin des Tierheims. Aber Däumeline ist putzmunter. „Sie ist schon recht frech“, sagt Stanzel.

Charaktereigenschaften von Mutter und Tochter

Cassie ist schüchtern und ängstlich, wenn Fremde da sind. Ihre Tochter ist da wesentlich mutiger und zutraulicher. Die Vorsitzende des Tierheims vermutet, dass Cassie schlechte Erfahrungen gemacht hat, die sie bis heute prägen.

Eine Mitarbeiterin des Tierheims erzählt, dass Cassie bei Tierarzt-Terminen weder kratzt, noch sonst irgendwelche Schwierigkeiten mache. Und mit ihr muss man regelmäßig zum Tierarzt. „Ihre Zähne müssen kontinuierlich kontrolliert und gegebenenfalls gekürzt werden“, sagt Stanzel.

Vermittlung der Kaninchen

Die beiden Kaninchen werde nur zusammen vermittelt. „Sie sollten nicht getrennt werden“, sagt Stanzel. Ob schon ein oder mehrere Kaninchen vorhanden sind, ist egal. „Hauptsache, sie bekommen endlich ein schönes Zuhause“, wünscht sich die Vorsitzende des Bayreuther Tierheims.

Bayreuther Tagblatt - Katharina Adler

 bt-Redakteurin Online/Multimedia
Katharina Adler