Zuletzt aktualisiert am

Schule

Bayreuther Gymnasium bietet im neuen Schuljahr eigene Fußball-Klasse an

Das WWG Bayreuth bietet im kommenden Schuljahr 2021/2022 eine Fußballklasse an und intensiviert damit die Zusammenarbeit mit dem DFB.

Für Kinder, die gerne Fußball spielen und dies auch während der Unterrichtszeit tun wollen, hat das Wirtschaftswissenschaftliche Gymnasium ein tolles Angebot. Das WWG bietet ab dem kommenden Schuljahr 2021/2022 eine Fußballklasse für alle fußballbegeisterten Mädchen und Jungen an. So können die Kinder im WWG nicht nur Mathematik oder Englisch, sondern in einer Wochenstunde auch fußballerische Finten, Passgenauigkeit und Aktionen mit dem Ball lernen.

Anzeige

Fußballklasse am WWG Bayreuth

Dabei steht der Spaß im Vordergrund, wie der Sportlehrer und lizenzierte Fußballtrainer Sebastian Lattermann, der für die Koordination der neuen Fußball-Profilklasse zuständig ist, gerne betont.

„Der Spaß steht im Vordergrund. Es besteht kein Leistungsdruck, es gibt keine Noten“, erklärt der Sportlehrer Sebastian Lattermann, der die Fußball-Klasse als lizensierte Fußballtrainer koordiniert. Die wöchentliche Stunde wird durch zwei Profiltage pro Jahr ergänzt. Zwei Profiltage, die sich nur mit dem Thema „Fußball“ beschäftigen. Sebastian Lattermann: „Wir legen Wert darauf, dass die technischen und individuellen Fähigkeiten geschult werden. Es soll nicht Kondition gebolzt werden. Die Kinder sollen einfach Spaß haben.“

Schule und Sport miteinander verbinden

Unterstützung erfährt der Sportlehrer, der früher selbst ein sehr guter Fußballer war, bei Hans-Dieter Sippel. Der Schulleiter des WWG betont, dass keine besonderen Voraussetzungen oder Vorkenntnisse gefordert sind: „Das Angebot gilt für alle Jungs und Mädchen, die einfach Spaß am Fußball haben. Es richtet sich an ‚Freizeitfußballer‘ und auch an Kinder, die schon in Kadern mitspielen und Schule und Sport besser verbinden wollen.“

Die jungen Fußballerinnen und Fußballer finden im WWG optimale Trainingsbedingungen vor. Das Sportzentrum kann das ganze Jahr genutzt werden und es stehen ein Hartplatz und der Kunstrasenplatz am Hans Walter Wild Stadion zur Verfügung. Eine große Unterstützung erfährt das Gymnasium durch Henrik Schödel, dem Leiter des Fußball-Nachwuchsleistungszentrums Bayreuth.

WWG intensiviert Zusammenarbeit mit DFB

Somit intensiviert das WWG als Stützpunktschule für Fußball, Mountainbike und Tennis nun auch die Zusammenarbeit mit dem DFB. Wie bisher wird Schulleiter Herr Sippel und sein Kollegium weiterhin die Leistungssportler unterstützen, wenn sie bei schulischen Leistungen nachlassen. Darüber hinaus werden die schulischen „Leistungserhebungen“ terminlich mit dem Leistungssport abgestimmt. Hans-Dieter Sippel: „Leistungssport und Schule werden somit gut miteinander verzahnt, kein Talent muss Stunden auf der Autobahn verbringen, um nach Nürnberg, Fürth oder gar Regensburg zu fahren!“

Wer also sport- und fußballbegeistert ist und seinem Hobby auch in der Schule nachgehen möchte, ist am WWG bestens aufgehoben. Wer weiß: Vielleicht kommt der nächste Bayreuther Fußball-Profi aus dem WWG.

Text: Stephan Müller

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion