Aktualisiert am

Magazin/Tiere

Deutschlands dickster Luchs “Rufus” ist tot

Deutschlands dickster Luchs Rufus ist tot. Das gab der Wildpark Schweinfurt am Mittwoch (13.5.2020) bekannt. Hier gibt’s alle Einzelheiten dazu.

Der Luchs musste am 13.3.2020 nach längerer Krankheit eingeschläfert werden. Rufus wäre im Mai 15 Jahre alt geworden. Er wurde nicht aufgrund seines Übergewichts eingeschläfert, sondern wegen seiner altersbedingten Herzschwäche. Dadurch litt er auch an Kurzatmigkeit.

Bayreuther Tagblatt - Katharina Adler

 bt-Redakteurin Online/Multimedia
Katharina Adler