Wrap mit Rucola

5 schnelle Snacks für die Silvesternacht

Ein bisschen träge fühlt man sich immer noch von den vielen Weihnachtsplätzchen, Lebkuchen und Bratengerichten. Aber trotzdem sollte Silvester doch gebührend gefeiert werden, auch auf kulinarischer Ebene. Wir zeigen Ihnen fünf Snacks, die Sie mit wenig Aufwand vorbereiten können. So bleibt mehr Zeit für’s “Vorschlafen” und für’s Styling.

Rucola-Lachs-Röllchen

Zutaten: 1 Packung Weizenwraps (6 Stück), 2 Packungen Räucherlachs (300-400 Gramm), 200g Schnittlauch-Frischkäse, Kresse, 1 Packung Rucola

Zubereitung: Die Wraps 30 Sekunden in der Mikrowelle erwärmen, damit sie sich besser rollen lassen. Dann nacheinander mit Frischkäse bestreichen. Je ca. zwei Scheiben Lachs vertikal in die Mitte des Wraps legen. Anschließend den Rucola und die Kresse in einem Sieb mit Wasser waschen, abtropfen lassen und lange Stiele entfernen. Dann mundgerecht hacken und auf dem Wrap verteilen. Den Fladen danach vertikal aufrollen und mit einem scharfen Messer in fingerdicke Scheiben Schneiden. Danach auf einer Platte anrichten und genießen!


Antipasti-Spieße

Zutaten: 3 Packungen Mozzarellakugeln , 1 Packung getrocknete Tomaten, 3 EL Olivenöl, Basilikum, 1 Zehe Knoblauch, Holzspieße

Zubereitung: Die getrockneten Tomaten in Öl einlegen und eine Zehe Knoblauch hineinpressen. Für 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Die Tomatenstücke mundgerecht schneiden, die Basilikumblätter einzeln abzupfen und waschen. Dann abwechselnd Tomate, Mozzarella-Kugel und Basilikum auf die Spieße stecken.


Mediterraner Blätterteig

Zutaten: 1 Packung Blätterteig, 1 Rolle Ziegenfrischkäse, 100g Schmand, 2EL Honig, 32 Cocktailtomaten, Thymian, Pfeffer

Zubereitung: Den Blätterteig auf einem Blech ausrollen und mit Schmand bestreichen. Den Ziegenfrischkäse in Scheiben schneiden und auf dem Blätterteig verteilen. Die Tomaten halbieren und hinzugeben. Anschließend mit Honig beträufeln und mit Thymian sowie Pfeffer würzen. Den Blätterteig bei 200 Grad Celsius Heißluft für 10 Minuten in den Ofen geben. Abkühlen lassen und in kleine Quadrate zum Servieren schneiden.


Spaghetti-Muffins

Zutaten für 6 Muffins: 3 Eier, 6TL Parmesan, 3EL Milch, 75g Baconwürfel ODER alternativ Champignons, 150g Spaghetti, Salz, Pfeffer, Oregano, Muskat, 1EL Öl

Zubereitung: Die Baconwürfel im Öl kross anbraten, die Spaghetti in einem Topf zeitgleich kochen. Danach die Eier, die Hälfte des Parmesans und die Milch in eine Schüssel geben und verquirlen. Mit Salz, Pfeffer Oregano und etwas Muskat abschmecken. Dann den Bacon in die Ei-Flüssigkeit geben. Wenn die Spaghetti gar sind, kann man sie in einem Sieb abgießen und danach auf die sechs Muffin-Formen aufteilen. Mit der Ei-Flüssigkeit übergießen und mit dem Rest des Parmesans bestreuen. Im Ofen ca. 10 bis 15 Minuten bei 200 Grad Celsius backen bis die Eimasse stockt.


Avocado mit Krabbensalat

Zutaten: 3 essreife Avocados, 120g geschälte Krabben, 6 EL Joghurt, 3TL Tomatenmark, 2 Knoblauchzehen, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Muskat, Dill, pro Person einen spitzen Kiwi-Löffel

Zubereitung: Die Avocados längs halbieren und den Kern entfernen. Die Krabben mit Joghurt, Tomatenmark, Zitronensaft und den Gewürzen vermengen. Den Knoblauch pressen und unterheben. Anschließend die Avocado mit der Masse füllen und mit einem Kiwi-Löffel servieren.

 

Guten Appetit!