Glenk Garten: Wieder ein Örtchen fränkischer Gemütlichkeit

Zuletzt aktualisiert am

Im Glenk Garten in der Altstadt gibt es wieder echte fränkische Küche. Steve Kreßmann, Koch aus Lichtenfels, und Mary Weber haben im April den Biergarten-Betrieb übernommen. Eigentümer Eckhard Hentes freut’s. Nachdem Betreiberin Helma Wagner im April 2018 in Rente ging, betrieben Pächter aus Nepal den Biergarten. Doch sie boten keine Spezialitäten aus Franken an – fatal für einen traditionellen Biergarten. Die Folge: Die Gäste blieben fern, die Betreiber meldeten Insolvenz an und für Hentes begann die Suche nach einem neuen Pächter.

Foto: Redaktion

Mit der fränkischen Küche kommen die Gäste wieder

Eckhardt Hentes, Betreiber des Glenk Gartens. Foto: Redaktion

Von Woche zu Woche kommen wieder mehr Besucher.

(Eckhard Hentes, Eigentümer des Glenk Gartens )

Mit den neuen Betreibern aus Franken und den fränkischen Schmankerln, die Steve Kreßmann in der Küche zubereitet, kamen auch die Gäste wieder in den Glenk Garten. Und für die gibt es im Außenbereich jede Menge Raum: Der Glenk Garten ist einer der größten Biergärten Bayreuths mit Platz für 450 Gäste. Und sollte das Wetter einmal nicht halten, ist das auch kein Problem. In den Saal passen 180 Gäste, 40 ins Bräustüberl und 20 in die Brauerei, sagt Hentes.

Wir können den Betrieb einfach nach drinnen verlegen, wenn es regnet.

(Eckhard Hentes, Eigentümer des Glenk Gartens )

Ideal und sonst in keinem anderen Biergarten in der Stadt so zu finden, sei auch der Spielplatz für die kleinsten Besucher. Während die Erwachsenen Bier und Brotzeit genießen, können sich die Kinder austoben.

Klettern, Rutschen, Wippen: Der Spielplatz im Glenk Garten ist ideal zum Austoben. Foto: Redaktion

Da steckt Herzblut drin

Wie die Jungfrau zum Kind, sei Hentes zum Glenk Garten gekommen. Vor acht Jahren hat der Altstädter mit Leib und Seele das Wirtshaus, den Biergarten und die Brauerei von der Glenk GmbH übernommen, als diese insolvent ging. Er wollte nicht zusehen, wie aus dem Bestand Baugelände oder ähnliches wird. Also hat Hentes sich dazu entschieden, die Traditionsgaststätte zu retten. Seit sieben Jahren saniert und baut er nun an dem Gebäude, hat die Pächterwohnung hergerichtet und eine neue Brauerei eingerichtet. Einmal die Woche kommt  der Braumeister und braut das Glenk-Bier. Seit gut einem Monat gibt es außer dem Altstädter Original und dem Pils auch ein Glenk-Weizen.

Einmal die Woche kommt der Braumeister und braut das Glenk-Bier.

Hentes hatte vor der Übernahme des Betriebes nichts mit Gastronomie zu tun. Seine Branche ist eine ganz andere: die Physiotherapie. Der Eigentümer des Biergartens hat eine eigene Praxis in Bayreuth und betreut mit seinem Therapie-Team die Thermen in Obernsees und Hersbruck.

Statt Pizza und Co. gibt es im Glenk Garten nun wieder Pressack, kalten Braten, Obatzter, Tellersülze und Bratwurst – wie es sich für einen Biergarten gehört. Hentes ist, nur wenn nötig, selbst vor Ort. “Die beiden haben ein gutes Team”, sagt der Eigentümer. Er freut sich, dass der Betrieb wieder läuft.