Autofrühling Bayreuth: Kaum Alternativen zu Benzin und Diesel

Zuletzt aktualisiert am

Wochenende und bestes Frühlingswetter. Perfekt um über den Marktplatz zu schlendern und sich die neuesten Autos anzusehen. Sportwagen, SUVs und Limousinen wohin das Auge reicht. Das Paradoxe daran: Nur einen Tag zuvor demonstrierten die Schüler unter dem Motto „Fridays for Future“ für mehr Umweltbewusstsein. Wie zukunftsorientiert ist also diese Veranstaltung?

Anzeige

Der Bayreuther Autofrühling mit Sportwagen, SUVs und Limousinen; Foto: red/sj

Zusammen mit dem Obermeister der Innung für Elektrotechnik in Bayreuth, Bernd Zeilmann, hat sich das Bayreuther Tagblatt auf die Suche nach umweltfreundlichen Autos auf der Ausstellung begeben.

Bei 21 Ausstellern und über 100 Fahrzeugen sollte es nicht schwer sein auch Alternativen zu den Diesel- und Benzin-Autos zu finden. Wer allerdings auf eine große Auswahl in diesem Sektor hofft, der irrt.

Der Renault Zoe, einer von zwei Elektro-Kleinwagen auf der Ausstellung; Foto: red/sj

Mit dem Renault Zoe und dem Smart gibt es zumindest zwei Elektro-Kleinwagen auf der Ausstellung. Deutschlandweit gilt der Zoe als der Verkaufsschlager Nummer 1 in Sachen Elektro-Auto.

Die Alternative zum Renault Zoe: Der Elektro-Smart; Foto: red/sj

Bei dem Rundgang wird vor allem deutlich, dass die ausländischen Marken die Bedeutung von Elektro-Autos in der Zukunft wahrgenommen und darauf reagiert haben. Nissan und Hyundai bieten ebenfalls „bezahlbare“ Elektrowagen an. Bei den deutschen Automobil-Herstellern herrscht in diesem Punkt allerdings noch großer Nachholbedarf.

Wie Bernd Zeilmann die Zukunft der Elektro-Autos einschätzt, erfahren Sie im Video über dem Text.


Elefant Racing – Projekt mit Zukunft

Ein Beispiel für zukunftsorientierte Elektro-Mobilität bietet das Team „Elefant Racing Bayreuth“.

Johannes Scheffler, Joshua Klein und Felix Wörner vom Team Elefant Racing Bayreuth; Foto: red/sj

Der Verein aus Studenten der Uni Bayreuth baut jedes Jahr einen vollelektrischen Rennwagen für das Projekt „Formula Student“. Ziel des Teams „Elefant Racing“ ist es mit der Zeit zu gehen und sich im Bereich der Elektromobilität auszuprobieren. Mehr zu dem Projekt gibt es hier.