Frau vor PC bei Nacht

Romantisch oder beängstigend: Welcher Film in der Sneak laufen könnte

Zuletzt aktualisiert am

Raus aus dem Schwimmbad und rein ins Kino. Montagabend ist Sneak-Tag im Cineplex Bayreuth. Was dort laufen wird bleibt geheim, bis sich der Vorhang öffnet. Für alle die es vor Neugier nicht erwarten können, gibt’s hier drei Tipps, die möglicherweise laufen können. Diese Filme werden derzeit auf Score 11 heiß diskutiert und mit den Sneak-Filmen aus ganz Deutschland verglichen.


bt-Tipp 1: Gut gegen Nordwind

Eigentlich hatte Emmi Rothner (Nora Tschirner) nur ein Zeitungsabonnement abbestellen wollen. Doch durch einen Fehler in der Adresszeile landet die E-Mail kurzerhand im Postfach von Leo Leike (Alexander Fehling). Weil Leo sich gerade beruflich mit der Sprache von E-Mails beschäftigt, schreibt er ihr zurück. Es ist der Beginn eines langen Mail-Verlaufes. Mit der Zeit sprechen die beiden auch intensiv über Privates. Leo hängt noch an seiner Exfreudin, Emmi ist verheiratet – die Chance für eine Romanze ist scheinbar nicht möglich. Doch Emmi und Leo wünschen sich Tag für Tag mehr wieder eine neue Mail des anderen im Mail-Postfach zu haben.

bt-Tipp 2: Ready or not

Die junge Grace steht kurz vor ihrer Hochzeit mit Alex Le Domas, dem schönsten Tag ihres Leben. Doch die Einführung in die Le-Domas-Familie erweist sich als schwieriger als gedacht. Die Tradition besagt, dass ein neues Familienmitglied immer mit einem Spiel eingeführt werden soll. Doch plötzlich befindet Grace sich mitten in einem Spiel um Leben und Tod. Brutal und mit allen möglichen Waffen wird Jagd auf Grace gemacht – doch aufgeben kommt für sie nicht in Frage.

bt-Tipp 3: Und der Zukunft zugewandt

„Wahrheit ist das, was uns nützt“, ist das erste, was die junge Kommunistin Antonia Berger (Alexandra Maria Lara) 1952 bei der Einreise in die DDR vom Funktionär Silberstein (Stefan Kurt) hört. Denn nichts soll den Aufbau einer neuen, das heißt einer viel besseren Welt stören. Im kleinen Fürstenberg wird sie von der sozialistischen Kreisleitung gebührend in Empfang genommen und man kümmert sich um ihre sterbenskranke Tochter. Antonia hat in der Sowjetunion schwere Zeiten verbracht, so wurde sie von ihren eigenen Genossen zu Unrecht verurteilt und gefangen genommen. Nun schöpft sie nach all den Jahren endlich wieder Hoffnung.


Die Sneak Preview im Bayreuther Cineplex läuft jeden Montag um 20 Uhr an. Welcher Film zu sehen war, erfahren Sie dann am Dienstag auf www.bayreuther-tagblatt.de .