Scary Stories: Dieser Film lief am Montag in der Sneak

Liebhaber von Horrorfilmen sind gestern im Cineplex Bayreuth wieder voll auf ihre Kosten gekommen: In der Bayreuther Sneak Preview lief “Scary Stories to Tell in the Dark”.

Dieses mal waren Christopher Dörr und Valentin Biehl vom Dispositiv-Team im Cineplex am Start. In ihrem Podcast verraten die Studenten beim Bayreuther Tagblatt, ob sich der Kinobesuch gelohnt hat. Eine längere Version des Podcasts gibt’s am Dienstag ab 14 Uhr hier.


Sneak-Cast zu “Scary Stories”:

Anmerkung: Im Podcast empfehlen die Studenten den Film ab 12 Jahren. Allerdings ist “Scary Stories” erst ab 16 freigegeben.


Der Film kurz zusammengefasst:

Amerika, 1968: Für eine Gruppe von Freunden gibt es zu Halloween nichts Besseres, als sich gemeinschaftlich zu fürchten. Also beschließen die Jugendlichen, zum Grusel-Feiertag ein angebliches Geisterhaus zu erkunden, das am Rande der Kleinstadt Mill Valley für unbehagliche Stimmung sorgt. Denn in dem Anwesen, das einst Familie Bellows gehörte, soll es angeblich spuken! Sie steigen in das Haus ein und machen schließlich eine folgenschwere Entdeckung, denn in einem Verließ stoßen sie auf ein seltsames, handgeschriebenes Buch, das voller schauriger Geschichten steckt und einst einer Sarah Bellows gehört haben soll. Mit großen Folgen: Ihre größten Ängste werden Realität – denn das Buch will mit neuen Geschichten gefüllt werden.

Der offizielle Trailer:


Hier gibt’s die bisherigen Podcasts zum Nachhören: