Aktualisiert am

Studiobühne Bayreuth

LOCKERspiele statt FESTspiele in Bayreuth – Studiobühne Bayreuth stellt neues Sommerprogramm vor

Die Studiobühne Bayreuth stellt ihr neues Programm für den Sommer 2020 vor. Mit neuem Spielort am Wasserturm in der Eremitage. 

Der Sommer steht vor der Tür und passend dazu hat die Studiobühne Bayreuth ihr neues Sommerprogramm für 2020 vorgestellt. Die Corona-Beschränkungen werden immer weiter gelockert und daher steht auch einem Theaterbesuch nicht mehr im Wege. Dazu veranstaltet die Studiobühne für den Corona-Sommer “alternative” Sommerspiele. Mit dabei auch eine neue Premiere und einen neuen Spielort. Das neue Motto: LOCKERspiele statt FESTspiele in Bayreuth.

LOCKERSPIELE 2020 in Bayreuth

Jetzt ist Theater wieder erlaubt! Die FESTspiele fallen zwar aus, aber die Studiobühne nutzt die Chance der Lockerungen und veranstaltet in diesem besonderen Sommer die „LOCKERspiele 2020“! Natürlich unter strenger Einhaltung der vorgeschriebenen Abstandsregelungen und mit einem durchdachten Hygienekonzept. Und das alles an einem neuen Spielort: der kleinen romantischen „Bühne am Wasserturm“ in der Eremitage.

„LOCKERspiele 2020“ sind eine bunte Szenenfolge der weltgrößten Theaterautoren: Nach dem „Vorspiel auf dem Theater“ aus dem „Faust“ tauchen wir ein in die skurrile Welt des von uns sehr verehrten Komikerpaares Karl Valentin und Liesl Karlstadt. Es gibt eine Wiederbegegnung mit den beiden Clowns aus „Hamlet“, dem Narren aus „Wie es euch gefällt“, mit Macbeth und Don Juan und Sganarelle.

Das Stück dauert 60 Minuten. Spielort ist erstmals auf der Bühne am Wasserturm in der Eremitage. Die Premiere findet am 18. Juli 2020 um 20 Uhr statt.

Weitere Termine: 23., 25., 28. und 31. Juli sowie 2., 4., 5., 8., 13., 14., und 18. August 2020 jeweils um 20 Uhr auf der Bühne am Wasserturm der Eremitage.

Studiobühne Bayreuth mit Taugenichts

In seiner Amtsstube träumt sich der Dichter Eichendorff in die Ferne, weg von staubigen Akten, drückender Verantwortung und kalten Füßen – nach Italien. Er ersinnt die Figur des Taugenichts, der seiner Faulheit wegen vom Vater verstoßen wird und – immer der Nase nach – in die Welt zieht. Er sucht nichts und findet Abenteuer und Glück und Pech und Freude und Leid und Liebe und Schmerz und Lieder und Worte und Gipfel und Abgründe und die Blaue Blume und den Gral … Eichendorffs Novelle über den Müllersohn, der sein Glück in die Hand nimmt und sich – seiner Nase folgend – musizierend durch die Welt treiben lässt, erntete schon bei der Erstveröffentlichung viel Lob und wurde ab Ende des 19. Jahrhunderts sehr populär.

TAUGENICHTS erzählt diese Geschichte in (sehr) freier Bearbeitung als fulminantes Solo im Stil der Commedia dell’arte – Theater pur!

Termine: 1., 7., 15., und 21. August 2020 um 20 Uhr im Hoftheater Steingraeber-Palais.

Die Studiobühne Bayreuth präsentiert: Die Antrittsrede der amerikanischen Päpstin

Wir schreiben das Jahr 2049: HABEMUS PAPESSAM!
Die erste weibliche Päpstin hält ihre Antrittsrede. Verarmt, liberalisiert und machtlos steht die katholische Kirche vor ihren Trümmern. Alle Reichtümer sind verkauft, die Regeln gelockert, eine Frau wurde zur Päpstin gewählt. In einer durch Werbung finanzierten Fernsehansprache reflektiert die erste weibliche Päpstin den Weg der Kirche bis zum Heute, legt die Gründe und Ziele ihres Handelns dar und führt die modernisierte Kirche in einen erstaunlichen Neuanfang.

Termine: Gastspiel am 8. und 9. August 2020 um 20 Uhr im Hoftheater Steingraber-Palais.

Im Sommerprogramm der Studiobühne Bayreuth: Lili Marleen

„Vor der Kaserne, vor dem großen Tor…“ – das Lied „Lili Marleen“ ist das berühmteste Werk von Lale Andersen – und ein Symbol für den Frieden in der Welt. Lale Andersens breites musikalisches Spektrum reichte von niederdeutscher Folklore auf Plattdeutsch, über Werke von Brecht bis zu Schlagern. Die abwechslungsreiche Konzertreihe wird mit biografischen Erläuterungen über Lales Leben und ihre Zeit spannend erweitert. Das aufregende Leben und die weltbekannte Musik der Bremerhavenerin leben in diesem Solo-Abend der Mezzosopranistin Stefanie Golisch neu auf. Es gab bereits über 200 Aufführungen. Am Klavier und Akkordeon begleitet sich die Sängerin selber.

Termine: Gastspiel am 14. und 16. August 2020 um 20 Uhr im Hoftheater Steingraber-Palais.

Studiobühne Bayreuth mit Programm für Kinder: Maunz’ und Wuffs guter Tag

Wuff ist ein netter Kerl und immer gut gelaunt. Maunz hingegen ist eine Diva, wie sie im Buche steht. Normalerweise kommen die beiden ganz gut miteinander aus. Aber heute regnet es schon den ganzen Tag und Maunz findet Wuffs Zweckoptimismus ziemlich nervig. Sie triezt ihn erst mal mit einem Saft-Wettbewerb ̶ den natürlich sie gewinnt. Dann will sie Wuff mit einer Gruselgeschichte das Fürchten lehren. Doch nichts klappt. Wuff ist einfach immer noch gut gelaunt. So langsam wird Maunz wütend und bricht einen regelrechten Streit vom Zaun. Mit Wuffs unerwarteter Reaktion hat sie aber nicht gerechnet!

In dem lustigen und spielerischen Stück verwandeln sich schlechte Laune und Streit in ein gemeinsames, phantasievolles Spiel. Kleine Kinder werden sich darin schnell wiedererkennen.

Spieldauer 35 Minuten. Keine Pause. Das Kinderstück wird für Kinder ab vier Jahren empfohlen.

Termine: 26. Juli sowie 2., 9., und 16. August jeweils um 15 Uhr.

Achtung ErzieherINNen!
Vom 14. bis 30. Juli werden geschlossene Vormittagsaufführungen für Kindergärten angeboten. Diese finden im Amphitheater an der Röntgenstraße statt. Bei Interesse bitte Kontakt mit uns aufnehmen: 0921-76436-0

Kartenvorverkauf der Studiobühne Bayreuth

Karten gibt es online unter www.studiobuehne-bayreuth.de oder an der Theaterkasse Bayreuth in der Opernstraße 22 oder unter der Telefonnummer 0921-69001.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion