Besucher des kontrast-Filmfestes

Filmkritik Teil 3: Diese Filme laufen beim Filmfest Kontrast

„Dumme Idee“ ist das Motto des 20. Bayreuther Filmfests Kontrast, das von Freitag bis Sonntag im Zentrum stattfindet. In den vier Tagen vor dem Start des Filmfests bespricht das bt-Team acht der insgesamt 80 Filme und die Tagblatt-Redakteure geben ihr Statement ab, ob sich der Besuch lohnt.

Filmtipp 5: Cerdita

Ein Kurzfilm von Carlota Pereda.

Läuft beim Filmfest Kontrast im Block 7 am Samstag, den 9. März ab 22 Uhr.

Ein übergewichtiges Mädchen im Bikini aus dem Kurzfilm Cerdita

Cerdita (Piggy), Foto: kontrast-Filmfest

Darum geht’s:

Sara ist ein fettleibiger Teenager, der von einer Clique cooler Mädchen gemobbt wird. Nicht einmal ihre Jugendfreundin Claudia verteidigt sie, als ihr die Mädchen im Schwimmbad die Kleider wegnehmen. Sara muss den Heimweg im Bikini antreten – der lange Weg nach Hause wird den Rest ihres Lebens prägen.


Lesen Sie auch:


Filmtipp 6: Entschuldigung, ich suche den Tischtennisraum und meine Freundin

Ein Kurzfilm von Bernhard Wenger

Läuft beim Filmfest Kontrast am Freitag den 8. März ab 19 Uhr als Eröffnungsfilm im Filmblock 1.

Entschuldigung, ich suche den Tischtennisraum und meine Freundin. Foto: kontrast-filmfest

Darum geht’s

Aron ist mit seiner Freundin auf Wellnessurlaub in den Bergen Österreichs. Nach einem Streit schlägt Arons Freundin die Türe hinter sich zu und verlässt das Hotelzimmer. Fortan begibt sich Aron auf die Suche nach ihr. Dabei taucht er in die skurrile Welt des Wellnesshotels ein und lässt sich so lange treiben, bis sich die Frage stellt, ob Aron nach seiner Freundin oder sich selbst sucht.