Fußball in der Kneipe: Bayreuth schaut in die Röhre

Es ist wieder WM-Zeit. Trotz fehlender Deutschlandfahnen an den Häusern und Autos der Nation und ohne wochenlange Überpräsenz in den Medien beginnt am heutigen Freitag die Fußball Weltmeisterschaft 2019 in Frankreich. Dabei handelt es sich um die achte Frauen-WM überhaupt.

Möchte man die Spiele der DFB-Damen am Fernseher verfolgen, kann man dies auch ohne Probleme tun. ARD, und ZDF übertragen insgesamt 41 Partien des Wettbewerbs live im TV oder per Stream im Internet. Daneben zeigt der Streaming-Dienst DAZN auch insgesamt 26 Partien.

Die Spiele der Deutschen Nationalmannschaft im TV

Dabei werden die deutschen Vorrundenspiele alle im Free TV gezeigt. Die Termine der DFB-Damen finden Sie hier:

  • Deutschland vs. China (Samstag, 8. Juni, 14:30 Uhr, ARD)
  • Deutschland vs Spanien (Mittwoch, 12. Juni, 17:30 Uhr, ZDF)
  • Südafrika vs. Deutschland (Montag, 17. Juni, 17:15 Uhr, ARD)

Public Viewing bleibt aus

Doch wie sieht es mit den großen Events aus? Wer auf Public Viewing, auf große Partys und gemeinsame Events steht, guckt 2019, buchstäblich, in die Röhre. Sucht man auf Facebook oder per Google nach einen möglichen Public Viewing zur Frauen WM, findet man nichts. Weder auf dem Volksfest noch in Sports Bars oder anderen Lokalitäten ist derzeit von großen Events zur Weltmeisterschaft die Rede.

Kopfball. Foto: Pixabay.

Niedrigere Quoten

Einer der Gründe dafür ist das geringere öffentliche Interesse. Im Vergleich: Den Top-Wert der letzten Frauen WM erzielte das Viertelfinalspiel Deutschland gegen Frankreich mit 7,51 Millionen Zuschauern. Bei den Herren liegt diese Zahl weit höher. Trotz der dürftigen Vorstellungen in Russland schalteten 27,48 Millionen Zuschauer ihre Fernsehgeräte ein, um dem Spiel der DFB-Herren beizuwohnen. Selbst auf dem Papier uninteressantere Partien, wie z.B. die zwischen dem Iran und Portugal (11,98 Millionen Zuschauer) sammelten klar höhere Quoten als die Damen drei Jahre zuvor.

Wo es trotzdem klappen kann

Eine Chance gibt es dennoch. In Bayreuth gibt es heute, laut Sky, mindestens acht Restaurants oder Bars die derzeit Fußball zeigen. Dabei hat unter anderem die Kreuzburg bestätigt, dass dort die Spiele der Fußball WM angesehen werden können. Auch die Eleven Lounge zeigte sich optimistisch, dass dort Partien gezeigt werden könnten, sofern sich dort Interessierte einfinden wollen. Bei Unklarheit kann ein Anruf vorab helfen, um final abzuklären ob das Spektakel nun auch sicher übertragen wird oder nicht.

Schwerer Stand für Sportsbars

Generell scheinen Sportsbars einen schwierigen Stand zu haben. Nachdem immer weniger Fußballspiele, wie zum Beispiel Bundesliga oder Champions League im Free TV übertragen werden, bieten sich hauptsächlich kostenpflichtige Services wie Sky oder DAZN an. Doch hier liegt ein Problem. Aufgrund von Preisanpassungen von Sky vor zwei Jahren, sind viele Wirte abgesprungen. Auch in Bayreuth. Da sich der neue Preis nicht mehr nur nach der Quadratmeteranzahl sondern nach der Anzahl der Plätze im Restaurant richten würde, seien die Kosten für Betreiber immens gestiegen, erklärte uns ein Bayreuther Gastronom. Für die Frauen-WM bedeutet das wohl für meisten Interessenten Zuhause den Fernseher anzuschmeißen und in die (eigene) Röhre zu schauen.