“Kindheitstraum”: 3000 feiern in Speichersdorf

Aktualisiert am

Es war im wahrsten Sinne des Wortes ein heißes Pflaster. Elf Stunden Elektro, Techno, und House mit Claptone, dem internationalen Shooting-Star der House-Szene. Eine Bildergalerie finden Sie über dem Text.

Gut 3000 Jugendliche und Junggebliebene “landeten” am Samstag auf dem Speichersdorfer Flugplatz. Neben Pete Kaltenburg, Lovra, Siavash, Lexe, Mathias Kaden und Daniel Stefanik haben die Organisatoren des Festivals Kindheitstraum den DJ und Musikproduzenten Claptone einfliegen lassen. Sein Auftritt am Abend war eingebettet in eine weiß-grüne Lichtershow und gekrönt von einem Feuerwerk.

Hitze setzt den Feierwütigen zu

Die Organisatoren, das sind David Lenk aus Kemnath und Matthias Küffner aus Ebnath. Sie haben sich auch um ein ordentliches Rahmenprogramm gekümmert.  So gab es neben viel Musik auch Essen und Getränke, Make-up und Hair-Styling sowie eine Shisha-Lounge.

Das Kindheitstraum-Festival zog zum zweiten Mal die Massen auf den Manfred-Strößenreuther-Rosenthal-Airfield in Speichersdorf. Obwohl Veranstalter und Feuerwehr für viele Schattenplätze, Pools, Duschen und Trinkstationen gesorgt hatten, schlug das Wetter dem ein oder anderen Gast auf den Kreislauf.


Text und Bilder: Wolfgang Hübner