Lotusblumen und Qigong: Chinesisches Event am Sternplatz

Zuletzt aktualisiert am

Mit dem Beginn der Richard-Wagner-Festspiele verwandelt sich Bayreuth für einige Woche wieder in eine Weltstadt. Passend dazu findet am Donnerstag, 25. Juli, ein chinesisches Event mit Teilnehmern aus ganz Deutschland statt.

Am Sternplatz stellen die Organisatoren ab 14 Uhr friedliche Qigong-Übungen und Chinas Falun Dafa-Kultur vor, die seit Jahrzehnten vom kommunistischen Regime unterdrückt wird.

Wir wollen den Bayreuthern und internationalen Gästen die Schönheit von Falun Dafa zeigen. Dazu verteilen wir Lotusblumen-Glücksbringer, schreiben chinesische Kalligraphie und präsentieren die uralten Meditationsübungen zum Mitmachen, in traditionellen gelben Anzügen.

(Rosemarie Frühauf, Organisatorin)

Am Abend wird es dann eine Kerzenlicht-Mahnwache geben, die an die willkürliche Verfolgung der Falun Dafa erinnern soll. Solche Aktionen gab es bereits in Wien und New York.

Mahnwache in New York am 15. Juli 2019. Foto: Minghui.org

Das ist Falun Dafa

Falun Dafa, auch Falun Gong genannt, ist eine alte chinesische Lehre, die 1992 erstmals in China der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Sie besteht aus fünf leicht zu erlernenden Übungen und den drei Prinzipien “Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht”. Praktizierende weltweit tragen gelbe Kleidung.