Zuletzt aktualisiert am

Charity

Rotaract Club Bayreuth sammelt Lebensmittelspenden für die Bayreuther Tafel

Am Samstag (29.08.2020) ruft der Rotaract Club Bayreuth zu der Aktion „Kauf-1-Artikel-mehr“ auf. Ziel ist es Lebensmittelspenden für die Bayreuther Tafel zu sammeln. 

Mit der Aktion „Kauf Eins Mehr“ möchte der Rotaract Club Bayreuth am Samstag (29.08.2020) Lebensmittelspenden sammeln. Die Aktion kommt der Bayreuther Tafel zugute.

Anzeige

Bayreuther Rotaract Club sammelt für Tafel

Im Rotaract Club treffen sich junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren unter dem gemeinsamen Motto „Lernen – Helfen – Feiern“. Mit verschiedenen Sozialprojekten möchte die Jugendorganisation aber auch die Menschen in der Umgebung unterstützen. Die „Kauf Eins Mehr“-Aktion ist eine davon. Bereits seit 2006 sammelt der Rotaract Club Bayreuth für die Tafel Bayreuth e.V. in verschiedenen Bayreuther Geschäften Lebensmittel. Der Fokus liegt hier vor allem auf möglichst lang haltbare Lebensmittel. Denn gerade haltbare Lebensmittel werden bei den Kunden der Tafel oft nachgefragt, von den Geschäften allerdings kaum zur Verfügung gestellt, so der Rotaract Club Bayreuth.

Lebensmittelspenden für die Bayreuther Tafel

In diesem Jahr ruft die Organisation in den beiden Bayreuther Real-Supermärkten die Menschen dazu auf, ihrem Einkauf ein weiteres, möglichst lange haltbares Produkt, beizulegen. Dieses wird dann am Ende des Einkaufs bei den Mitgliedern des Rotaract Clubs abgegeben. Vor allem Mehl, Zucker, Nudeln oder Kosmetika sind dabei gefragte Produkte.

Die Spenden werden anschließend noch am gleichen Abend von einem Mitarbeiter der Tafel Bayreuth e.V. abgeholt und umgehend weiterverteilt.

Wir wissen, dass es uns sehr gut geht und wollen deshalb den Menschen auch etwas zurückgeben.

(Tassilo Woop, Präsident Rotaract Club Bayreuth)

Bei der Bevölkerung kommt die Aktion ebenfalls sehr gut an. Man komme schnell mit den Menschen ins Gespräch und erhalte durchweg positives Feedback.

Start der „Kauf Eins Mehr“-Aktion ist am Samstag, 29. August 2020 um jeweils 9 Uhr vor den Real-Märkten in der Altstadt und im Industriegebiet.

Bayreuther Tagblatt - Susanne Monz

 bt-Redakteurin Online/Multimedia
Susanne Monz