Urweltmuseum: Mit der Zeitmaschine in eine vergessene Zeit

Lust auf eine Zeitreise durch hunderte Millionen Jahre? Das Urwelt-Museum Bayreuth bietet ab dem 1. Mai die Möglichkeit dazu.

In der Dauerausstellung können die Besucher mit Hilfe einer “Zeitmaschine” in eine andere Welt reisen. Dabei sitzen die Besucher in einem kleinen Cockpit und können sich durch Bedienen eines Hebels ein Zeitalter aussuchen, in das sie reisen möchten.

Dr. Joachim Rabold, Leiter des Urwelt-Museums Bayreuth, erklärt im Video die Zeitmaschine.

Sobald man die Zeitmaschine startet, geht der Flug durch Millionen von Jahren los. Die Sitze wackeln und man sieht langsam, wie sich die Kontinente verschieben. Angekommen im voreingestellten Zeitalter erfährt man dann vieles über die Vegetation und die Tiere in dieser Zeit.

Impressionen aus der Zeitmaschine

Winterwanderweg
 
Winterwanderweg
Wegweiser Fichtelgebirge
 
Wegweiser Fichtelgebirge
Ochsenkopf
 
Ochsenkopf
Skischanze
 
Skischanze

 

Wer die Reise durch über 600 Millionen Jahre Erdgeschichte komplett antritt, ist mit der Zeitmaschine knapp eine Stunde unterwegs. Es geht aber auch kürzer: Ein Film dauert etwa sechs Minuten. Platz ist in der Zeitkapsel für zwei Besucher. Damit auch Schulklassen das Projekt nutzen können, gibt es im Medienraum des Urwelt-Museums ein zusätzliches Schaltpult, das die Lehrer bedienen können, um so den Schülern die Urzeit näher bringen zu können.