Summer of Love – 70 Jahre Festival junger Künstler in Bayreuth

Aktualisiert am

Das Festival junger Künstler in Bayreuth feiert 2020 ein Jubiläum. Das 70. Festival steht unter dem Motto „SOL. Summer of Love – der Bayreuther Sommer der Liebe“.

Absage der Bayreuther Festspiele 2020: Jetzt kommt Bayreuth Summertime 

Aktualisiert am

Wegen der Corona-Pandemie mussten die Bayreuther Festspiele 2020 abgesagt werden. Die Stadt Bayreuth hat sich nun etwas einfallen lassen, um den Ausfall zu kompensieren: “Bayreuth Summertime”.

Corona-Lockerungen: Künstler für Live-Auftritte bei Festen über Lieferservice “Kultur im kleinen Kreis” buchen

Aktualisiert am

Live-Auftritte von Künstlern können ab Montag (22.6.2020) auch wieder bei kleinen Festen stattfinden. Zwei fränkische Künstler haben sich deswegen etwas einfallen lassen. 

Troglauer Buam spielen Autokino-Konzert in Bayreuth: So war das Konzert in Bayreuth

Aktualisiert am

Livemusik aus dem Autoradio – das war am Mittwochabend (10. Juni) beim Autokino-Konzert der Troglauer Buam auf dem Volksfestplatz in Bayreuth geboten.

„Komplette Einkommensbasis verloren“: Bayreuther Reggae-Künstler Mellow Mark beendet Karriere

Aktualisiert am

Der Bayreuther Reggae-Künstler Mellow Mark beendet seine Karriere. Im bt-Interview spricht er über die Gründe für den Schritt, seine Pläne für die Zukunft und mehr.

Troglauer Buam spielen im Bayreuther Autokino: Zwei Weltpremieren und das Leben während Corona

Aktualisiert am

Ein Konzert im Autokino in Bayreuth. Am kommenden Mittwoch (10. Juni 2020) spielen dort die Troglauer Buam. Was dort geboten ist, erklärt Thomas Wöhrl im exklusiven bt-Interview.

Nach Absage der Bayreuther Festspiele: Tickets doch nicht für nächstes Jahr gültig

Aktualisiert am

Die Bayreuther Festspiele mussten wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Wer bereits Karten gekauft hat, hat nun drei Möglichkeiten zur Auswahl, was damit passieren kann. 

Bayreuther Barockfestspiele mit 390.000 Euro gefördert – auch andere Projekte unterstützt

Aktualisiert am

“Mit einem Zuschuss in Höhe von 390.000 Euro werden die Barock-Festspiele Bayreuth mit Zuwendungen aus dem Kulturfonds Bayern 2020 gefördert“, freut sich die Gudrun Brendel-Fischer.

Coronavirus: Kultur vor dem Fenster – ein Lieferservice für Künstler und Bands aus Franken

Aktualisiert am

Es gibt in Franken wieder Live-Auftritte von Künstlern. Die Internetplattform “Kultur vor dem Fenster” macht’s möglich. Alle Infos dazu gibt’s hier!

Oberfränkische Wort des Jahres 2015: Wischkästla. Foto: Bezirk Oberfranken

Oberfränkisches Wort des Jahres gesucht: Das waren die Sieger der vergangenen Jahre

Aktualisiert am

Zum Internationalen Tag der Muttersprache am morgigen Freitag (21. Februar 2020) können alle Oberfranken ihren Favoriten für das Oberfränkische Wort des Jahres einsenden. Der Bezirk Oberfranken kürt auch in diesem Jahr ein oberfränkisches Dialektwort.

Oberfränkisches Wort des Jahres

Der Grund für den Tag der Muttersprache: von den rund 6.000 Sprachen, die heute weltweit gesprochen werden, sind nach Einschätzung der UNESCO die Hälfte vom Verschwinden bedroht. Der Bezirk Oberfranken hat es sich zur Aufgabe gemacht, das oberfränkische Kulturgut zu erhalten, zu pflegen, zu vermitteln und fortzuentwickeln. Dazu zählt natürlich auch der Dialekt. Seit 2015 sucht der Bezirk Oberfranken deshalb zusammen mit dem Oberfränkischen Bauernhofmuseum Kleinlosnitz und dem Medienpartner extra-radio ein Oberfränkisches Wort des Jahres.

Über 3000 Einsendungen sind seit dem Start bei der KulturServiceStelle des Bezirks Oberfranken eingegangen. Mit dem Wischkästla (2015), a weng weng (2016), urigeln (2017), derschwitzen (2018) und Sternlaschmeißer (2019) beleuchteten die Siegerwörter bisher immer einen anderen Aspekt der oberfränkischen Mundart. „Das Wort soll den Sprachschatz bereichern und das Gemeinte besonders treffend, originell oder präzise benennen.

Oberfränkischer Dialekt: Welche Wörter sind gesucht?

Gesucht werden aber auch oberfränkische Wörter, die einen bestimmten Ausdruck besser wiedergeben als die hochdeutsche Entsprechung oder die es im Hochdeutschen gar nicht gibt“, erklärt die Leiterin der KulturServiceStelle des Bezirks, Barbara Christoph. „Der Wettbewerb zeigt jedes Jahr aufs Neue, dass der oberfränkische Dialekt alles andere als verstaubt ist, er ist lebendig und vielfältig“, stellt Bezirkstagspräsident Henry Schramm fest.

Wer einen Vorschlag für das Oberfränkische Wort des Jahres 2020 machen möchte, kann sein Lieblingswort auf der Homepage des Bezirks Oberfranken unter www.bezirk-oberfranken.de/owdj eingeben oder per Mail an kulturservicestelle@bezirk-oberfranken.de schicken. Aus allen Einsendungen kürt eine Jury den Sieger. Die Verkündung des Oberfränkischen Wort des Jahres 2020 findet schließlich am Sonntag, 20. September im Rahmen des 23. Oberfränkischen Mundart-Theatertages im Oberfränkischen Bauernhofmuseum Kleinlosnitz statt.